Going abroad

Das Netzwerk aus nationalen und internationalen Partnerschulen der Hamburg Media School wächst schnell und kontinuierlich.

Partnerhochschulen in aller Welt

  • Bond University, Queensland, Australien

    Die Bond University an der australischen Westküste zählt zu den besten Universitäten in Australien. Sie wurde 1987 gegründet und war damit die erste Privatuniversität auf dem Kontinent. Das MBA-Studium genießt global einen sehr guten Ruf - gerade wurde die Bond das dritte Jahr in Folge als beste Universität Australiens ausgezeichnet. Seit 2010 kooperiert die HMS mit der Bond im Zuge eines studentischen Austauschprogramms.

  • ESG - Ecole de Commerce et Management à Paris, Frankreich

    Die ESG Business School Unit (Ecole Supérieure de Gestion) ist eine französische Hochschule (“grande école”) spezialisiert auf Business und Management. Ihr Ziel ist es "verantwortliche Manager auszubilden, die offen für Wissen und gegenseitigen Respekt sind und die sich produktiv und flexibel in einer globalisierten Welt bewegen können". Diesem Motto getreu ist sie auf dem Weg, einer der besten europäischen Business- und Management Schools zu werden, sie ist jetzt bereits unter den 20 Top Business Schools in Frankreich. An der Hochschule werden Bachelor und Masterstudiengänge in 20 verschiedenen Spezialisierungen angeboten.
    Der Master in Audiovisual Prodcution ist die Antwort auf die sich verändernden audiovisuellen Medien und wurde als bestes Programm in Frankreich im Bereich Audiovisual Management ausgezeichnet.

  • Jönköping International Business School, Schweden

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sich die Jönköping International Business School (JIBS) zu einer der führenden europäischen Hochschulen für die praxisnahe internationale Management-Ausbildung entwickelt. Mit Forschungsschwerpunkten in Unternehmensführung, Business Renewal und dem Management kleiner und mittlerer Unternehmen sowie mehreren Bachelor- und Master-Programmen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik sowie Internationale Ökonomie und Politik deckt die JIBS wesentliche Ausbildungsfelder auf dem Gebiet praxisnaher wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung ab.

  • Latvian Academy of Culture, Riga, Lettland

    Latvian Academy of Culture, Lettland, Riga

    Der Studiengang Medien- und Kulturmanagement hat starke inhaltliche Übereinstimmungen mit dem Curriculum der HMS. Studierende können hier zusätzlich Wissen im Rahmen von Studienreisen über osteuropäische und baltische Medienmärkte und kulturwissenschaftliche Inhalte erlangen

  • Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

    Welche kulturellen Grundlagen und Veränderungen prägen unsere Gesellschaft? Wie erhalten wir uns zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten durch nachhaltiges Handeln? Wie entsteht unternehmerische und soziale Wertschöpfung? Und wie schaffen wir möglichst große Bildungs- und Zukunftschancen für alle?

    Kultur, Nachhaltigkeit, Entrepreneurship und Bildung – in diesen vier Schwerpunkten thematisiert die Leuphana Universität Lüneburg in Studium und Forschung die Zukunft gesellschaftlichen Engagements in der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts.

  • Lomonosov Moscow University (Faculty of Journalism), Moskau, Russland

    Die Journalismus Fakultät der Lomonosov Universität wurde 1947 gegründet. und ist heute das führende Institut in den Bereichen Journalismus und Massenmedien in Moskau und ganz Russland. Sie genießt einen exzellenten Ruf im Bereich der akademischen Ausbildung sowie im Praxisbezug und bietet Bachelor und Masterprogramme an.

    Die Hamburg Media School kooperiert mit der Lomonosov Universität in den Bereichen der Lehre. Dozentenaustausch und innovative Praxisprojekte sollen den Studenten aus beiden Ländern den Blick in einen ungewöhnlichen Medienmarkt und einen der größten Wachstumsmärkte der Welt ermöglichen.

  • London School of Economics and Political Science, England

    Mit der renommierten britischen Hochschule führt die Hamburg Media School jährlich internationale Praxisprojekte durch, bei denen Teams aus deutschen und britischen Studierenden gemeinsam internationale Unternehmen beraten..

  • MAZ - Die schweizer Journalistenschule, Luzern, Schweiz

    Die Schweizer Journalistenschule mit Sitz in Luzern wurde 1984 unter dem Namen Medien-Ausbildungs-Zentrum (MAZ) gegründet. TRäger des MAZ ist die Schweizer Medienbranche. Stiftungsmitglieder sind: Verband Schweizer Presse, Schweizerische Konferenz der Chefredaktoren, Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR idée suisse, die Journalismusverbände Impressum und Comedia sowie Stadt und Kanton Luzern; weiter wird das MAZ vom Bundesamt für Kommunikation unterstützt.

    Das MAZ ist einer der Initiatoren des Schweizerischen Vereins für Qualität im Journalismus und setzt durch Mitgliedschaften in mehreren Jurys für Journalismuspreise Professionalitätsstandards. Es organisiert Veranstaltungen und Konferenzen im Bereich Medienmanagement und Journalismusforschung. 2009 wurde das MAZ mit dem Schweizer Medienaward ausgezeichnet.

  • Northwestern University, Chicago, Illinois

    Die Northwestern University Chicago, gegründet 1921, bildet in ihrem international angesehenen Media Management Center an der Medill School of Journalism, Media, Integrated Marketing Communications Journalisten und Medienmanager aus.

    Mit dem Media Management Center an der Medill hat die Hamburg Media School ein Austauschprogramm im Bereich der Weiterbildung für Nachwuchsführungskräfte durchgeführt.

  • Poynter Institute, St. Petersburg, Florida

    Das Poynter Institute in St. Petersburg, Florida ist eine der führenden Institutionen in der Ausbildung von Journalisten und der weltweit größte Anbieter eines journalistischen Online -Programms. Wie auch die Hamburg Media School legt das Poynter Institute Wert auf praxisnahe interdisziplinare Inhalte und legt den Fokus auf innovative Entwicklungen in der Medienbranche.

    Die Hamburg Media School kooperiert mit dem Poynter Institut in der berufsbegleitenden Weiterbildung.

  • Rajiv Gandhi Indian Institute of Management, Shillong, Indien

    Seit 2009 besteht eine Kooperation mit dem IIM in Shillong in Nordindien. Bereits zwei Gruppen von MBA-Studierenden haben dort ein zweiwöchiges Studien-Programm absolviert sowie Exkursionen zu indischen Medienunternehmen unternommen. Das IIM Shillong ist eine von 20 national geförderten Bildungsinstitutionen ersten Ranges ("national importance") und genießt einen national und international herausragenden Ruf.

  • Shanghai Jiao Tong University, School of Media & Design, Shanghai, China

    Seit 2006 gehört die Jiao Tong University in Shanghai zu den qualifizierten Kooperationspartnern der HMS. Die Hochschule ist die älteste in Shanghai und zählt zur Gruppe der fünf asiatischen Spitzenuniversitäten.

  • Universidad de Navarra - Facultad de Comunicación, Pamplona, Spanien

    Die Fakultät Kommunikation der Universttät Navarra blickt auf 50 Jahre Erfahrung zurück und ist Pionier auf vielen Ebenen. So war die Universität die erste in Spanien, die eine Ausbildung in Radio und Fernsehen anbot und die ersten Media Consulting Projekte startete sowie ein Radio-Produktionsunternehmen gründete. Die Fakultät bietet Bachelor und Masterstudiengänge auf höchstem akademischen Niveau an. Der Executive Master in Medienmanagement beispielsweise findet in Kooperation mit der IESE in Madrid statt und garantiert berufstätigen High Potentials mit mindestens 10 Jahren Berufserfahrung eine exzellente Weiterbildung.

    Die Hamburg Media School kooperiert mit der Universidad der Navarra im Bereich der Lehre. Ein Dozentenaustausch soll ein Netzwerk für Innovationen im Medienbereich schaffen und einen permanenten Wissensfluss zwischen den beiden Institutionen herstellen.

  • University of Copenhagen, Dänemark

    Die Universität Kopenhagen bietet Masterstudiengänge in Film sowie in Media an, die inhaltlich das Programm der HMS ergänzen. Die Hamburg Media School ist seit ihrer Gründung durch einen Studierendenaustausch mit der größten dänischen Bildungs- und Forschungseinrichtung verbunden.


Dr. Katharina Schaefer

Geschäftsführerin

  • +49 (0)40 413 468 0
  • +49 (0)40 413 468 10
  • ka.schaefer@hamburgmediaschool.com

Newsletter bestellen