Monique Marmodée

Monique Marmodée, 1985 in Halberstadt geboren und aufgewachsen, interessierte sich Monique seit ihrer Jugend für Medien. Schon vor dem Abitur war sie Jugendredakteurin der regionalen Tageszeitung. 2005 studierte sie zunächst cultural-engineering an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und organisierte im Rahmen des Kulturvereins KanTe e.V. das Upgrade Festival 2006 sowie Theatertage für Gewalt-prävention und Integration. Nach ersten Erfahrungen in der Filmbranche wechselte Monique im Jahr 2007 an die Hochschule Magdeburg-Stendal und studierte Journalistik/ Medienmanagement mit der Spezialisierung Medienmanagement.
2009 folgte ein Auslandsaufenthalt in Spanien, wo Monique als Redakteurin arbeitete. Während ihrer Studienzeit war sie als Assistenz des Dokumentarfilmers und Lehrenden Lew Hohmann tätig und produzierte mehrere Kurzfilme im fiktionalen sowie non-fiktionalen Bereich. Nach dem Abschluss ihrer Kurse zog es Monique im August 2010 nach Berlin, wo sie für ein Jahr als Produktionsassistentin bei der Produktionsfirma PENROSE FILM tätig war. In diesem Rahmen wirkte sie u.a. bei dem vom ZDF/Bodybits präsentierten Dokumentarfilm EGAL WAS ICH TUE, SIE LIEBEN ES mit. Die Produzenten übernahmen daraufhin die Betreuung ihrer Bachelorarbeit über den Authentizitätsanspruch fiktionalisierter Dokumentarfilme. Im Mai 2011 schloss Monique ihr Studium sehr erfolgreich ab. Seitdem engagiert sie sich ehrenamtlich als Lesepate an einer Berliner Grundschule und produziert den Kurzfilm ASPHALT-GIGANTEN der Produktionsfirma DER PHI-EFFEKT.

Kontakt:
m.marmodee(at)hamburgmediaschool.com