Jan-Eric Peters

Jan-Eric Peters war die letzten 13 Jahre als Chefredakteur beim Springer Verlag tätig und verantwortete in dieser Position alle Titel und Formate der „Welt“, „Welt am Sonntag“ und zuletzt auch von N24. Davor wirkte er u.a. als Gründungsdirektor der Axel Springer Akademie und bekleidete leitende Positionen bei der "Berliner Morgenpost", der Zeitschrift "Max", der "Hamburger Morgenpost" oder auch der Münchner "Abendzeitung". Sowohl bei der Welt als auch in seiner Zeit als Leiter der Axel Springer Akademie – Jan-Eric Peters ist ein Wegbereiter des digitalen Wandels im Hause Springer, mit Signalwirkung in die gesamte Medienbranche. Dafür hat er u.a. die redaktionellen Abläufe dem Leserinteresse angepasst: von "Print Only" über "Online first" zur aktuellen "Online to Print"-Strategie. Das alles aus dem neuen 1000 Quadratmeter großen Newsroom in Berlin. Für die Welt und ihre einzelnen Angebote sind Peters und die Redaktion vielfach ausgezeichnet worden, zuletzt gab es Preise bei den INMA-Awards in New York. Trotzdem gab Peters nun die Welt-Herrschaft auf. In Kürze wird er Produktchef und stellvertretender CEO von Upday, einem neuen europäischen News-App-Joint-Venture von Springer und Samsung.
Jan-Eric Peters ist Mitglied im Beirat des Studiengangs "Digital Journalism" (EMAJ) an der Hamburg Media School.