Hagen Bogdanski

Hagen Bogdanski, geboren am 24. April 1965 in Berlin, betätigte sich als Teenager kurze Zeit im Schauspielfach, so etwa in kleineren Rollen bei der "Sendung mit der Maus". Nach einem Studium an der Berliner Hochschule für Fotografie war Bogdanski mehrere Jahre Kamera-Assistent, unter anderen für Xaver Schwarzenberger, Jürgen Jürges und Gernot Roll. Seit "Die Spur der roten Fässer" (1996, Regie: Kai Wessel) war er Kameramann bei zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen, so für drei Filme von Oskar Roehler: "Gierig" (1999), "Die Unberührbare" (2000) und "Der alte Affe Angst" (2003). 2005 erhielt er für seine Kameraarbeit beim Tatort "Minenspiel" eine Nominierung für den deutschen Kamerapreis. 2006 erhielt er den Deutschen Filmpreis für Kamera und Bildgestaltung bei Florian Henckel-Donnersmarcks Regiedebüt "Das Leben der Anderen".