Dr. Ralph Oliver Graef

Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (New York University) ist Managing Partner und Gründer der Medienrechtskanzlei GRAEF Rechtsanwälte, Hamburg/Berlin (www.graef.eu). Er ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und zudem als amerikanischer Anwalt (Attorney-at-law) in New York zugelassen. Er studierte Rechtswissenschaften und Philosophie in Freiburg, Cambridge (England) und New York (USA).            

Dr. Ralph Oliver Graef ist spezialisiert auf die Beratung im im Film- & Fernsehrecht (deutsche und internationale Unternehmen aus den Bereichen Film- und Fernsehproduktion sowie dem Rechtehandel, Fernsehsender einschließlich des Bereichs IP-TV) sowie im Urheber- und Verlagsrecht und im allgemeinen Medienrecht. Daneben berät er Prominente beim Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte und „Kreative“ beim Schutz ihres geistigen Eigentums.

  • Vita

    Vita

    Arbeitserfahrung

    2008

    Gründer und Managing Partner der Medienrechtskanzlei GRAEF Rechtsanwälte


    2001 – 2008

    Partner in der Medienrechtskanzlei Unverzagt von Have


    1999 – 2001

    Chief Operating Officer, Sportmarketing Agentur Global-Sportnet


    1998 – 1999

    Rechtsanwalt, Anwaltssozietät White & Case, Feddersen (Hamburg)

     

    Ausbildung

    2011

    Schiedsrichter der Independent Film & Television Alliance (IFTA)


    2008

    Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz


    2007

    Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


    1998

    New York Bar Exam (Attorney-at-Law)


    1998

    LL.M. in Trade Regulations, New York University (NYU), USA

     

    1997

    Zweites Juristisches Staatsexamen, Hanseatisches Oberlandesgericht
    (mit Ausbildungsstationen Deutsche Botschaft Singapur 1995,  Anwaltssozietät Clayton Utz, Sydney, Australien 1997)


    1994

    Diploma in Legal Studies, University of Cambridge, England


    1993 – 1995

    Promotion (Dr. iur., m.c.l.) am Institut für deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht der Universität Freiburg


    1993

    Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Freiburg

  • Auszeichnungen

    Auszeichnungen

    2013

    Plötz Top 500 führt ihn als einen der Top 500-Entscheider in Hamburg und Berlin. Ralph Oliver Graef wird für die Bereiche „Presse & Verlage“ und „TV, Film & Entertainment“ von den führenden Anwaltshandbüchern empfohlen (JUVE-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2013, Legal 500 Directory 2013, Legal Experts Europe 2013).

    Seit 2011

    Mitglied des Auswahlausschusses der Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung


    1990 – 1995

    Studien- und Promotionsstipendiat der Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung

  • Veranstaltungen & Seminare

    Veranstaltungen & Seminare

    17.05.2013       

    Cannes Filmfestspiele, International Association of Entertainment Lawyers: Country Reports 2013: Film Law & film Financing

    27.04.2013       

    Fachanwaltsfortbildung |  „Das neue Leistungsschutzrecht der Presseverleger“

    01.10. - 31.12.2012       

    Hamburg Media School | Vorlesung Rundfunk- und Medienrecht für Medienmanagement MBA (wöchentlich)

    18.12.2012       

    Hamburg@work „Die Probleme des Rechteinhabers bei der Durchsetzung seiner Rechte – Ein Reality-Check“

    10.09.2012       

    Friedrich-Naumann-Stiftung: „Haftungsfragen im Online-Journalismus“

    02.08.2012       

    Edel AG Schulung „Haftung für eigenen und fremden Content sowie für Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Social Media“

    26.06.2012       

    Stage School Workshop Medienrecht

    11.05.2012       

    Fachanwaltsfortbildung „Schadensersatz nach § 97 Abs. 2 UrhG – Berechnung fiktiver Lizenzgebühren“

    03.05.2012       

    Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg zum Film- und Fernsehrecht

    18.04.2012       

    Friedrich-Naumann-Stiftung „Die Probleme des Rechteinhabers bei der Durchsetzung seiner Rechte – Ein Reality-Check“

    29.03.2012       

    Hamburg Games Conference

    18.02.2012       

    Europäische Medien- und Businessakademie „Vertragsgestaltung bei Film- und Fernsehproduktionen“

    08.12.2011        

    Moderation der Veranstaltung "Movie meets Games: Constantin Film meets Crytek. Was 3-D Filme und 3-D Games voneinander lernen können." / media.net Berlin@Soho House

    21.11.2011        

    The Animation Workshop / VIA University College, Viborg, Denmark | Copyright in the TV & Film Industry, (Englisch)

    18.11.2011        

    Vorsicht Rechtsfalle: Welche rechtlichen Regelungen sind für Unternehmen in Social Media zu beachten? / Deutsche Logistik Zeitung, DVZ Social Media Day@25 hours Hotel Hafencity, Hamburg

    15.11.2011        

    Hamburg@work, Bucerius Law School / Veranstaltung Recht ohne Grenzen – Internationale Aspekte der Netznutzung: Internationale Prozesse gegen Plagiatoren und Urheberrechtsverletzer

    20.10.2011        

    hamburg@work, Captains Talk | Haftungsfragen in Social Media

    18.10.2011        

    Friedrich-Naumann- Stiftung, Gruner & Jahr Auditorium | Urheberrecht in der digitalen Welt & Paneldiskussion

    18.10.2011 - 29.11.2011        

    Hamburg Media School | Vorlesung Rundfunk- und Medienrecht für Medienmanagement MBA (wöchentlich)

    01.10.2011        

    Hamburg Media School | Vorlesung Medienrecht für Executive MBA Students

    29.09.2011        

    Hamburg Media School, Social Media Day | Haftungsfragen in Social Media

    19.09.2011        

    Media.net Berlin-Brandenburg | Legal Case Study Social Media: „Identitätsklau und Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Social Media”

    12.08.2011        

    Multiplatform Business School, Ronda, Spanien | Workshop „Copyright and Deal Terms in the Film & TV industry and beyond”

    18.05.2011        

    Media.net Berlin-Brandenburg@Egmont Ehapa | Legal Case Study: Der Schutz von Properties am Beispiel von "Pippi Langstrumpf"

    02.05.2011        

    Deutsche Gamestage Berlin & media.net Berlin-Brandenburg | Legal Case Study: Rechtliche Grundlagen von Computerspielen

    29.04.2011        

    Fachanwaltsfortbildung Hamburg | Filmrecht Update

    13.04.2011        

    WAZ Gruppe, Essen | Schulung des WAZ Young Professionals Circle im Rundfunk- und Medienrecht

    25.03.2011        

    Verlagsgruppe Madsack, Hannover | Schulung im Rundfunk- und Medienrecht

    18.03.2011        

    Hamburg Media School, Online Camp | Rechtliche Probleme bei Social Media

    17.03.2011        

    Hamburg Games Conference 2011, Bucerius Law School, Hamburg | Moderation Panel 2: “Neue Ökonomie: Risiken und Chancen von Free2Play Games und Virtual Goods“

    25.02.2011        

    Bucerius Law School, IP & Media Law Institute | Vorlesung Rechtliche Grundlagen des Games Business

    25.-26.01.2011        

    Axel Springer AG, Hamburg | Schulung des Axel Springer Top Talents Führungskräftenachwuchs im Medienrecht

    10.12.2010        

    Hamburg Media School, Online Camp | Rechtliche Probleme bei Social Media

    08.12.2010        

    Media.net Berlin-Brandenburg, powered by Myspace | Legal Case Study: Identitätsklau und Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Social Networks

    04.12.2010        

    Hamburg Media School | Vorlesung Medienrecht für Executive MBA (jährlich)

    30.11.2010        

    Hamburg@work, Bucerius Law School, Hamburg | Haftung für eigenen und fremden Content sowie für Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Social Media

    25.11.2010        

    Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW), Mediencampus, Hamburg | Vertragsgestaltung bei Film- und Fernsehproduktionen, insbesondere hinsichtlich der Online-Angebote

    09.11.2010        

    Licensing Market LIMA, Bayerischer Hof München | Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen des Merchandisinglizenzgeschäfts

    25.10.2010        

    WAZ Gruppe, Sportschloss Velen | Schulung des WAZ Young Professionals Circle im Rundfunk- und Medienrecht

    22.09.2010        

    Hamburg Media School | Workshop Rechtliche Herausforderungen im Bereich Social Media (Twitter, Facebook, YouTube, Xing & Co.)

    10.06.2010        

    Media.net Berlin-Brandenburg | Legal Case Study: Der Schutz von Properties am Beispiel "Pippi Langstrumpf"

    27.05.2010        

    Hamburg Media School | Workshop Rundfunkrechtliche Vorgaben für Filmproduzenten (Product Placement, Schleichwerbung, virtuelle Werbung & Co.)

    19.05.2010        

    Bucerius Law School Alumni e.V., Anglo German Club, Hamburg | Der medienrechtliche Schutz von Properties am Beispiel "Pippi Langstrumpf"

    19.05.2010        

    Stage School Hamburg | Workshop Medienrecht (jährlich)

    09.04.2010        

    Fachanwaltsfortbildung, Hamburg | Product Placement nach der Novelle zum 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrag / EU-Richtlinie Audiovisuelle Mediendienste

    08.04.2010        

    Hamburg Games Conference 2010,  Bucerius Law School, Hamburg | - Panel 1: Finanzierung von Games– Förderung, Bankfinanzierung, VC, Privat Equity, Absicherung von Erlösströmen

    09.02.2010        

    Media.Net Berlin powered by Frogster Interactive | Legal Case Study: Vom Game zum Film – Dungeons & Dragons II

    26.11.2009           

    Deutsches IPTV Symposium 2009 | Fünf Thesen zur Zulassungsfreiheit von IPTV im Rahmen des Rundfunkstaatsvertrages

    13.10.2009 – 08.12.2009        

    Hamburg Media School | Vorlesung Rundfunk- und Medienrecht für Medienmanagement MBA (jährlich)

    06.03.2009        

    Fachanwaltsfortbildung, Hamburg | Geolocation und Geoblocking – Territoriale Begrenzung im Internet

    23.02.2009        

    Hamburg@work, Bucerius Law School, Hamburg | Die Haftung der Medienunternehmen

    18.12.2008 - 15.01.2009        

    Funk & TV Akademie, Hamburg | Vorlesung Rundfunk- und Medienrecht  (jährlich)

    17.12.2008        

    Hamburg@work, Bucerius Law School, Hamburg | Geoblocking und Geolocation

    27.11.2008        

    Erich Pommer Institut, Akademie der Wissenschaften, Berlin | Merchandising- und andere Nebenrechte

    01.10.2008        

    Hamburg Media School | Vorlesung Medienrecht für Executive MBA (jährlich)

    13.09.2008        

    Fachanwaltsfortbildung, Hamburg | Film & Fernsehrecht: Video-on-Demand, Streaming und IP-TV – neue Technologien, neue Rechte?

    30.09.2007        

    Potsdam  | Copyright in the Digital Age – Vortrag anlässlich des Jahrestreffens der Deutsch-Britischen Juristenvereinigung

    06.10.2006        

    Buchmesse Frankfurt | Konfliktlösung bei Filmprojekten

  • Publikationen

    Publikationen

    Recht der E-Books und des Electronic Publishing, Beck Verlag (erscheint 2014)

    Kommentar zum Leistungsschutzrecht, §§ 87 f-h UrhG, in: Möhring/Nicolini, Beck Online Kommentar 2013

    „Die fiktive Figur im Urheberrecht“, GRUR 2/201

    Product Placement, Internetrecht, Herkunftslandprinzip, Online-Auktion, Domainrecht, Key-Word-Advertising, Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), Spamming, und andere Stichworte, in: Sjurts, I. (Hrsg.): Gabler Lexikon Medienwirtschaft, 2. Aufl., Wiesbaden, 201

    "Professionell absichern - Fünf Trends in der Games-Finanzierung", in: Making Games Magazin 04/2010

    "Das Recht am "Remake" - Rückrufmöglichkeiten des Wiederverfilmungsrechts", in: GRUR-Prax 2010, 192

    "Hollywood Law: Aus dem Leben eines Medienanwalts", in: Beck´scher Referendarführer 2010/2011, S. 1-4

    "Neuregelung des Product Placement – Das Ende des Trennungsgrundsatzes", in: MedienWirtschaft 4/2009, S. 30 – 35

    "Anmerkung zu BGH, Urteil vom 23. Juni 2009 – VI ZR 196/08 – spickmich.de", in: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 2009, S. 759-762

    "Inhalte und Haftung", in: Leitfaden Online-Recht. Der sichere Weg durchs Internet, Hamburg@work (Hrsg.), 2009

    "Macht der Medien? Das Presserecht als Korrektiv“, in Freiraum 2/2009

    Rezension des Buchs "Medienrecht – Lexikon für Praxis und Wissenschaft", Peter Schiwy/Walter J. Schütz/Dieter Dörr (Hrsg.), Carl Heymanns Verlag, in: MedienWirtschaft 3/2007

    Insolvenz des Lizenzgebers - Lösungsansätze aus der Praxis, Kultur & Recht 2006

    "Insolvenz des Lizenzgebers und Wahlrecht des Insolvenzverwalters – Lösungsansätze aus der Praxis", Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 2006

    "Reichweite und Rechtskraft von urheberrechtlichen Unterlassungsurteilen", Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 2003

    Caning - die Prügelstrafe in Singapur, Juristenzeitung (JZ) 1996

    Judicial Activism in Civil Proceedings: A Comparison between English and German Civil Procedural Approaches, Pro-Universitate Verlag, Sinzheim 1996

    Die Vorbereitung und Durchführung des Haupttermins im deutschen und englischen Zivilprozeß, Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRWiss) 95 (1996)

    Die Notwendigkeit des Anwaltszwanges in § 78 Abs. 1 ZPO, Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 1995

    Die Haftung des deutschen und englischen Anwalts für fehlerhafte Prozeßführung, Nomos Verlag, Baden-Baden 1995

    Zur Zulässigkeit von Erfolgshonoraren im englischen Recht, Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 1995

    Die Haftung der Anwälte nach englischem Recht (AnwBl) 1993