Andro Steinborn

In den letzen 12 Jahren war Andro Steinborn in verschiedenen Positionen an der Produktion bzw. dem Verleih von mehr als 40 Kinofilmen beteiligt. Er arbeitete unter anderem als Produzent für X Filme Creative Pool, als Geschäftsführer für X Filme International und Berater für Studio Babelsberg.


Von Haus aus Jurist wechselte Andro Steinborn im Rahmen seiner Tätigkeit für X Filme Creative Pool ins Produzentenfach. So fungierte er bei dem 2005 in die Kinos gekommenen Film LIEBESLEBEN von Maria Schrader erstmalig als Produzent.
Als 2006 die Tochtergesellschaft X Filme International gegründet wurde, konzentrierte Andro Steinborn sich als Geschäftsführer des neuen Firmenzweiges in den folgenden Jahren vornehmlich auf die Produktion internationaler Filmstoffe der Berliner Filmschmiede. Es entstanden Aufsehen erregende Filme wie GOODBYE BAFANA von Bille August, eine britisch-französisch-belgisch-italienisch-südafrikanische Koproduktion mit Joseph Fiennes und Diane Kruger in den Hauptrollen; FUNNY GAMES U.S. mit Naomi Watts und Tim Roth, bei dem, wie schon beim Original, Michael Haneke Regie führte; sowie DIE GRÄFIN mit Daniel Brühl und William Hurt unter der Regie von Julie Delpy.

2009 gründete er seine eigene Produktionsfirma, die in Berlin ansässige Arden Film, mit der er auch weiterhin internationale Koproduktionen realisieren will. Bereits jetzt arbeitet er an verschiedenen Projekten mit hochkarätigen Regisseuren, wie z.B. mit Karim Ainouz, Julien Temple und Eytan Fox. OMA IN ROMA ist die erste Kinoproduktion der Arden Film, die zur Drehreife gelangt ist. Weitere Produktionen werden bereits in diesem Jahr ebenfalls gedreht.