Kim Ly Lam

Kim Ly Lam wurde in Köln geboren und besuchte dort das Hansa-Gymnasium. Während ihrer Schulzeit entdeckte sie ihre Leidenschaft für Journalismus und engagierte sich in der Chefredaktion der Schülerzeitung. Daneben schrieb sie für den Jugendblog von UNICEF Artikel über menschenrechtliche Themen, wurde Mitglied in der Jungen Presse e.V. und probierte sich in der Nachrichtenredaktion des Online-Magazins „kukksi.de“ aus. Es folgten Praktika im Westdeutschen Rundfunk und in der Redaktion des Reisemagazins Merian.

2014 schloss sie die Schulbildung mit dem Abitur ab und reiste im Anschluss nach Südafrika, um einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu leisten. Das Auslandsjahr dokumentierte sie in einem Blog und Video-Blog und sammelte so erste Kenntnisse im Bereich Videoschnitt und Social Media. Da das Interesse an den digitalen Medien bis heute anhält, begeistert sie das „Digital Media“-Studium an der Leuphana Universität Lüneburg und der Hamburg Media School besonders. Sie freut sich darauf, mehr über die rasanten Entwicklungen des digitalen Zeitalters zu erfahren und das Erlernte in Zukunft praktisch anzuwenden.