Mohammad Albayoush

Reporter und Fotograf aus SYRIEN

Der 25jährige lieferte erst Videobeiträge vor allem aus der Region Hama für freesyriamedia und arbeitete dann als Fotograf für die Agentur Reuters. Im Rahmen eines Ausbildungsprogramms für syrische Bürgerjournalisten nahm er an mehreren Professionalisierungsseminaren in der Türkei teil. 2015 veröffentlichte die Friedrich-Ebert-Stiftung seine Texte und Fotos in dem Buch ‚Die Heimat eine Hölle’. 2016 war er Teil der Tagesspiegel-Redaktion ‚Jetzt schreiben wir!“, in der erstmals geflüchtete Journalist_innen eine Ausgabe der Berliner Tageszeitung gestalteten. Er elbt in Schwerin und arbeitete fast ein Jahr lang als Kameramann im Praktikum im dortigen Regionalfernsehen. Seine Fotos sind auf Ausstellungen zu sehen, zuletzt in Wolfsburg und in Berlin. 

Kontakt:
m.albayoush(at)hamburgmediaschool.com