Ezra Hamadeh

Arabisch-Lehrerin und Kulturschaffende aus SYRIEN

Ezra Hamadeh war Sprecherin des Fernsehprogramms ‚Top Ten English Hits’ bei Sama TV, probierte sich als Graphik-Designerin aus, arbeitete in mehreren Unter-nehmen als Chefsekretärin, studierte vier Semester Bildende Kunst an der Universität in Damaskus und etablierte sich als Arabisch-Lehrerin in Syrien sowie im Libanon. Von Beirut aus floh sie 2014 nach Deutschland. Hier engagierte sich die 27jährige als Dolmetscherin beim Deutschen Roten Kreuz in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Chemnitz. Seitdem gibt sie auch in Deutschland Arabisch-Unterricht – erst ehrenamtlich in Koblenz und Mainz, seit 2015 auch im Rahmen des Kulturkursprogramms des Asta an der Universität Hamburg. In Hamburg bekam sie als Teilnehmerin des Bundesfreiwilligendienstes den Job als Projektassistentin für die Ausstellung ‚Diversity and Identity Reactivated’. Im Sommer 2017 arbeitete sie als kunstpädagogische Teamerin beim ‚Young Women Only’ Workshop im Bildungszentrum Hüll und nahm an der Summer School des Norddeutschen Rundfunks teil. 

Kontakt:
e.hamadeh(at)hamburgmediaschool.com