Sophia Ayissi Nsegue

Sophia Ayissi Nsegue wurde 1991 in der Hauptstadt der Herzen geboren. Bevor sie sich endgültig für die Filmkunst entschied, absolvierte sie ein Studium in Politik- und Kommunikationswissenschaften. Ihre Wege führten sie bereits von Johannesburg, über Dresden nach Izmir; schließlich in die politische Hauptstadt Berlin. Parallel zum Studium heuerte Sophia bei verschiedenen Filmproduktionen im Kölner Raum an, u.a. bei Visar Morinas “Von Hunden und Tapeten”, der 2013 in Locarno prämierte. Als Produktionsassistenz, Regieassistenz und Aufnahmeleitung war sie bei verschiedensten Kurzfilmproduktionen tätig; zuletzt schnupperte sie als PA sieben Monate Werbungs - und Musikvideoluft bei Partizan Berlin. Stets an der medialen Verbindung von politischem Engagement und Kunst interessiert, stürzt Sophia sich besonders gern auf sozialkritische Stoffe wie zuletzt bei Kerstin Höckels Refugee- Drama "Die Bürgschaft" oder Hannah Stockmanns afrodeutscher Story in "Meeting Supermann".

Kontakt:
s.ayissi(at)hamburgmediaschool.com