Corporate Social Responsibility

 

 

Inhalte

  • Nachhaltigkeit und CSR-Management

    Vor dem Hintergrund der Globalisierung hat sowohl der gesellschafts- als auch der unternehmenspolitische Diskurs um die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen stark an Relevanz gewonnen. Heute müssen Unternehmen verantwortlich handeln, um am Markt vor den immer sensibleren Anspruchsgruppen bestehen zu können. Da die gesetzlichen Vorgaben hier nur als Mindeststandards zu verstehen sind, gehen die eigentlichen Erwartungen an das Unternehmen weit darüber hinaus. Ökonomische Ziele sind mit ökologischen und sozialen bzw. gesellschaftlichen Aspekten in Einklang zu bringen. Daneben ist Corporate Social Responsibility auch durch einen intensiven Dialog mit den Stakeholdern gekennzeichnet. Hier ein umfassendes Verständnis für CSR zu gewinnen und die wesentlichen Herausforderungen zu identifizieren sowie planvoll anzugehen, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Fallstudien, Übungen und Anregungen aus dem jeweiligen unternehmensspezifischen Kontext ermöglichen einen unmittelbaren Praxistransfer.

    Inhalte

    - Unternehmensverantwortung im gesellschaftlichen Kontext
    - Relevante Begriffe und Rahmenbedingungen
    - Materialitätsanalyse und Wesentlichkeit
    - Stakeholderdialog
    - CSR-Management: Analyse, Planung, Umsetzung
    - Internationale und nationale CSR-Standards
    - Fallstudien und Anwendungen

    Dozent

    Prof. Dr. Jens Müller ist Diplom-Volkswirt und Diplom-Journalist und in der Unternehmensplanung des ZDF in Mainz in den Themenbereichen "BalancedScorecard" und "Corporate Social Responsibility" tätig. Außerdem ist er Sprecher des Fachbereichs Medien an der Business & InformationTechnology School (BiTS) in Iserlohn.

    Termin (eintägig)

    Tba

  • CSR Reporting für Medienunternehmen

    Erfolgreiches CSR-Management heißt auch, eine nachvollziehbare und glaubwürdige CSR-Kommunikation zu betreiben. Hier unterstützen anerkannte internationale und nationale  Reporting-Standards wie der UN Global Compact (UNGC), die Global Reporting Initiative (GRI) oder der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) dabei, nicht nur Gutes zu tun sondern auch professionell darüber zu reden. Gerade für Unternehmen der Medienbranche gilt es dabei, zahlreiche Markt-, Branchen- und Produktbesonderheiten zu berücksichtigen. Hier vor dem Hintergrund akzeptierter Regeln, Normen und Standards eine eigene, unternehmensspezifische  Handschrift zu entwickeln und einen eigenen Bericht zu planen, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Fallstudien, Übungen und Anregungen aus dem jeweiligen unternehmensspezifischen Kontext ermöglichen einen unmittelbaren Praxistransfer.

    Inhalte

    - CSR und CSR-Berichterstattung
    - Relevante Medienspezifika
    - Normen, Regelwerke, Standards
    - UN GC und Fortschrittsberichterstattung (COP)
    - GRI G4-Anforderungen
    - DNK-Details: Vorgaben und Umsetzung
    - Fallstudien und Anwendungen

    Dozent

    Prof. Dr. Jens Müller ist Diplom-Volkswirt und Diplom-Journalist und in der Unternehmensplanung des ZDF in Mainz in den Themenbereichen "BalancedScorecard" und "Corporate Social Responsibility" tätig. Außerdem ist er Sprecher des Fachbereichs Medien an der Business & Information Technology School (BiTS) in Iserlohn.

    Termin (eintägig)

    Tba

     

  • Customized CSR Reporting für Ihr Unternehmen

    Ausgehend von Ihrem Wissensstand und Ihren Bedürfnissen unterstützen wir Ihr Unternehmen intensiv auf das Verfassen einer Entsprechenserklärung nach DNK-Standard (Deutscher Nachhaltigkeitskodes).

    Sprechen Sie uns gerne an!


Ulrike Dobelstein-Lüthe

Leitung Weiterbildung

  • +49 (0)40 413 468 69
  • +49 (0)40 413 468 10
  • u.dobelstein-luethe@hamburgmediaschool.com