Digitale Medienökonomie

 

14. - 16. Februar 2018

Digitale Medienökonomie

Das Modul "Medienökonomie" vermittelt Wissen und Fähigkeiten in den inhaltlichen Schwerpunkten "Wertschöpfung in den Medienmärkten", "Pricing", "Bündelung und Produktdifferenzie­rung" sowie "Erfolgsfaktoren von Mediengütern".

Im Bereich "Wertschöpfung in den Medienmärkten" werden die Wert­schöpfungsketten einzelner Medienteilmärkte erläutert und deren Ver­ände­rungen im Zuge der Digitalisierung illustriert und diskutiert. Insbe­sondere die neue Rolle der Distributeure sowie der Rezipienten/Kunden kann durch dieses Konzept strukturiert erkennbar gemacht werden. Im Bereich "Pricing" wird das Preissetzungskalkül von Medienunterneh­men thematisiert. Nach einer grundlegenden Einführung des Marktme­chanis­mus zur Bildung von Mengen und Preisen wird das Konzept der zweiseiti­gen Märkte eingeführt. Dieses veranschaulicht sowohl auf for­maler, als auch auf empirischer Ebene die zwischen dem Rezipienten- und Werbe­markt herrschenden Netzeffekte, welche die optimale Preis­setzung aus Unternehmenssicht auf beiden Märkten elementar beein­flussen. Auch besitzen die kurzfristige Orientierung an Grenzkosten so­wie das Agieren auf zweiseitigen Märkten hohe Erklärungskraft für die sogenannte Gratis­kultur.

Im Bereich "Bündelung und Produktdifferenzie­rung" werden Theorien und Konzepte erläutert, die eine hohe Relevanz für Entscheidungen bezüglich der konkreten Ausgestaltung von Gütern und Dienstleistungen im Allgemeinen und Mediengütern im Speziellen aufwei­sen. Das hierbei treibenden ökonomische Kalkül hat direkten Ein­fluss auf die redaktionelle Arbeit und das angeeignete Wissen ist rele­vant für die Entwicklung neuer marktfähiger Produkte. Im Bereich "Erfolgsfaktoren von Mediengütern" werden aktuelle theore­tische und empirische Erkenntnisse bezüglich erfolgskritischer Produkt­eigenschaften vermittelt und Methoden der Erfolgsfaktorenforschung sowie deren Potentiale und Limitationen erläutert und diskutiert.


Ulrike Dobelstein-Lüthe

Leitung Weiterbildung

  • +49 (0)40 413 468 69
  • +49 (0)40 413 468 10
  • u.dobelstein-luethe@hamburgmediaschool.com