Hms Headerbilder 734  0000S 0008 Hms

Der Kunst- und Mediencampus

Mittendrin Zusammen

Vom Krankenhaus zum Campus

Die Geschichte des heutigen Kunst- und Mediencampus Hamburg ist medizinisch. Das erste Gebäude entstand zwischen 1911 und 1914 nach den Plänen des Architekten Fritz Schumacher. Im Backsteinbau residierte die Frauenklink Finkenau. Erste Erweiterungen kamen in den späten zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts hinzu.
Im Jahr 2000 schloss die Finkenau als Heil- und Geburtsanstalt ihre Türen.

2003 entwickelte die Freie und Hansestadt ein Konzept zur Zusammenfassung der Ausbildungsangebote im Medienbereich.

Im September 2010 wurde schließlich der Kunst- und Mediencampus in der Finkenau eingeweiht.

Mit dem Einzug der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) und ihrer Fakultät Design, Medien und Information (DMI) versammeln sich fünf große Bildungseinrichtungen mit dem Schwerpunkt Medien auf dem Gelände am Eilbekkanal: Neben der HMS und der Fakultät DMI sind hier auch die Miami Ad School, die Hochschule für bildende Künste (HfbK) und TIDE TV angesiedelt. Die HMS ist dadurch eingebunden in ein inspirierendes Netzwerk von Hochschulen, Schulen, Unternehmen und Kreativen.

Mg 0863

Viele Institutionen, ein Campus

Haw Dmi Finkenau

HAW Hamburg

Seit September 2010 hat die HAW Hamburg mit der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) ihren Sitz auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg. Rund 2.000 Studierende auf diesem Campus studieren an drei Departments.
Die HAW bietet unter anderem den Studiengang Medientechnik an. Die Studierenden können hier unter realen Bedingungen in Fernsehstudios arbeiten.

Hfbk

HFBK Hamburg

Der interdisziplinäre Bachelor- und Master-Studiengang »Bildende Künste« umfasst alle an der HFBK vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Die Hochschule bietet die Studiengänge »Bildende Künste«, den Abschlüssen Bachelor/Master »Bildende Künste«, dem Lehramtsabschluss Bachelor of Arts/Science Master of Education sowie die Möglichkeit zur Promotion zum Dr. phil. in art an.

1 Miami Ad School Hamburg Building

Miami Ad School

In der ehemaligen Wäscherei der Frauenklinik Finkenau lernen die internationalen Studierenden der Miami Ad School. Die Miami Ad School hat ihren Hamburg-Sitz auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg. Sie ist eine private Schule für Art Directoren, Werbetexter und Grafikdesigner mit dem Hauptsitz in Miami. Weitere Dependancen befinden sich in San Francisco, Minneapolis, Sao Paulo und Berlin.

2015 Kunst Undmediencampusfinkenau 04

Studierendenwerk

Das Studierendenwerk Hamburg bietet Service und Beratung in den Bereichen Hochschulgastronomie, Wohnen, Studienfinanzierung sowie Soziales & Internationales für Studierende in Hamburg an.

Auf dem Mediencampus Finkenau gibt es neben einer Mensa auch ein Cafe.
Die aktuellen Speisepläne finden Sie hier.

Treffen der Mediengenerationen

Bibliothek

Der Bibliotheksbestand der HMS befindet sich in der Fachbibliothek DMI der HAW Hamburg.

Öffnungszeiten mit Service:
Montag bis Freitag

9.00 bis 14.00 Uhr

Samstags und Sonntags: geschlossen

An allen Tagen ist die Bibliothek bis 20 Uhr (dann aber ohne Service) geöffnet.

Weitere Informationen zur Nutzung der Bibliothek gibt es hier.

Bibliothek Finkenau

kontakt

Ansprechpartnerin

Ines Rabe

Bibliothek

Ines Rabe

telefon+49 (0)40 42875-3606

emailMail