Köpfe

Max Benyo

Max Benyo wurde 1991 in Berlin geboren. Seit 2005 arbeitet Benyo als Schauspieler unter seinem bürgerlichen Namen. 2013-2016 studierte er Drehbuch/Dramaturgie an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, es folgt ein Regiestudium an der Hamburg Media School. 2012 starteten die Dreharbeiten für den mittellangen Film „Schnee Essen“ (Buch und Regie), der Anfang 2016 fertig gestellt wurde. Im Rahmen des Studiums entstanden die Filme „Der Schrank“ (Buch) , „Schuhbidou“ (Buch,Regie), „Nachtschattengewächse“ (Regie). Von 2010-2011 lebte er Tansania, seine Zeit und nachfolgenden Reisen in die Kilimanjaro-Region inspirierten ihm zu dem Doku-Portrait „Silvia“, das er in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg 2016 in Kenia drehte. Es folgten Reisen nach Kolumbien, Brasilien, Cambodia, die USA und Indonesien.

Regiearbeiten liefen u.a. auf: (u.a. Cannes Shortfilm Corner, Achtung Berlin Film Festival, Internationale Kurzfilmwoche Regensburg, Wendland Shorts, Los Angeles Lift Of Filmfestival, Dada Saheb Falke Filmfestival (Certificate of Excellence), International Youthfilmfestival Langesund (honorable mention), Best Shorts Competition (Best Short Film Gold Award, Best Director), LA Shorts Award, Hamilton Film festival, International Short and Independent Film Festival Dhaka, 5th North Carolina Film Festival, Manaus Film Festival Amazonia, Sunscreen Film Festival).

Max Benyo T1