Köpfe

Prof. Dr. Thomas Hess

Prof. Dr. Thomas Hess ist seit 2001 Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre bilden Themen im Bereich der digitalen Medien, wie neue Geschäftsmodelle, Digitalisierungsstrategien für klassische Medienunternehmen und Aspekte der Gründung, des Wachstums und der Etablierung von Medienunternehmen. Darüber hinaus ist Prof. Dr. Thomas Hess Koordinator des Münchner Zentrums für Internetforschung und Medienintegration (ZIM), Mitbegründer des Münchner Internet Business Clusters (IBC), sowie Mitglied im Board des Center for Digital Technology and Management (CDTM). Prof. Dr. Thomas Hess‘ Verankerung in der Praxis spiegelt sich in seinem Engagement in praxisnahen Forschungsprojekten, sowie in seinen diversen Beratungs- und Aufsichtsratsmandaten wieder. Über das Programm der Hamburg Media School möchte Prof. Dr. Thomas Hess praxisrelevante Forschungsergebnisse zur Digitalisierung von Medienunternehmen und zum Aufbau neuer Medienunternehmen in die Praxis bringen.

  • Vita
  • Veranstaltungen&Seminare
  • Publikationen

2011-2013

  • Vorsitzender der Kommission "Wirtschaftsinformatik" im Verband der Hochschullehrer für BWL


2008-2011

  • Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians Universität (LMU) München


2004

  • Ruf an die Universität Mannheim abgelehnt
  • Gastprofessur an der Turku School of Economics and Business Administration im Frühjahr 2004


1998-2001

  • Arbeitsgruppenleiter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Göttingen
  • Im Sommersemester 2001 Lehrstuhlvertretung an der Universität Augsburg
  • Habilitation an der Universität Göttingen im Jahr 2001
  • Berufung zum C4-Professor und Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien (WIM) der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ebenfalls im Jahr 2001


1996-1997

  • Vorstandsassistent bei Bertelsmann


1995

  • Promotion zum Dr. oec. an der Universität St. Gallen, Schweiz

Prof. Dr. Thomas Hess bietet an der Hamburg Media School regelmäßig den Kurs "Medienprodukte und Medienunternehmen" an. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Geschäftsmodelle für Inhalte-Anbieter im Internet, Digitalisierungsstrategien von Medienunternehmen sowie die dafür erforderlichen ökonomischen und technischen Grundlagen diskutiert.

  • The Advertising Effect of Free – Do Free Basic Versions Promote Premium Versions within the Freemium Business Model of Music Services?, Proceedings of the 46th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), (2013), zusammen mit Thomas Wagner und Alexander Benlian
  • Find Your Niches: A Guide for Managing Intermedia Effects among Content Distribution Channels, International Journal on Media Management 14:4 (2012), S. 251-278, zusammen mit Florian Mann und Rolf Mahnke
  • Je individueller, desto besser? Ein Ansatz zur Bestimmung des angemessenen Individualisierungsgrades digitaler Medienprodukte, MedienWirtschaft: Zeitschrift für Medienmanagement und Kommunikationsökonomie 7:1 (2010), S. 10-18, zusammen mit Christiane Lehrer, Barbara Rauscher und Elisabeth Höhne
  • Will abandoning DRM have a boomerang effect on Apple? - An empirical analysis of lock-in and network effects, Proceedings of the 42th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), (2009), zusammen mit Jonathan Dörr, Alexander Benlian, Christoph Grau und Thomas Wilde
  • Grundfragen der Medienwirtschaft, (2009) 4. Auflage, Berlin, zusammen mit Matthias Schumann