Köpfe

Achim Poulheim

Fachbereichsleiter Kamera

Achim Poulheim ist 1956 in Köln geboren.

Seit Anfang der 80ziger Jahre ist er Kameraassistent bei nationalen und internationalen Kino- und Fernsehproduktionen wie: "Die Spaziergängerin von Sanssouci", "Der Himmel über Berlin", "The Life of Hemingway".

Ab 1988 Kameramann zahlreicher Kino- und Fernsehproduktionen u.a. mit den Regisseuren: Tom Toelle (Der Trinker), Kai Wessel (u.a. Martha Jellneck), Heinrich Breloer (Wehner, die unerzählte Geschichte) Hajo Gies (u.a. Sjöwall/Wahlöö: Alarm in Skölgatan), Peter Timm (u.a. Rennschwein Rudi Rüssel 2, Liebe Mauer), Florian Gärtner (u.a. Das Feuerschiff), Kaspar Heidelbach (u.a. Wilmenrod, Berlin 36).

Seit 2009 an der HMS als Bereichsleiter Kamera.

Poulheim Achim
  • Filmographie
  • Festivals&Auszeichnungen
  • Tatort (Münster): Summ, summ, summ
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Colonia Media)
  • Löwenzahn – Das Kinoabenteuer
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Studio TV)
  • Tatort ( Köln ) : Keine Polizei
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Colonia Media)
  • Liebe Mauer
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Relevant Film GmbH)
  • Berlin 36
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Gemini Film)
  • Wilmenrod - Es liegt mir auf der Zunge
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Filmpool, Köln)
  • Das Feuerschiff
    (Regie: Florian Gärtner, Produktion: Aspekt Telefilm)
  • Vier ist einer zuviel
    (Regie: Torsten C. Fischer, Produktion: Memento Film)
  • Die Katze
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Cologne Film)
  • Rennschwein Rudi Rüssel 2
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Relevant Film GmbH)
  • Tod einer Freundin
    (Regie: Diethard Klante, Produktion: Hofmann & Voges)
  • Hölle im Kopf
    (Regie: Johannes Grieser, Produktion: Provobis Film GmbH)
  • Mein Bruder ist ein Hund
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Tradewind Pictures)
  • Tatort: Die Liebe der Schlachter
    (Regie: Thomas Jauch, Produktion: Radio Bremen)
  • Die Frau des Architekten
    (Regie: Diethard Klante, Produktion: Neue Filmproduktion)
  • Liebeskrank
    (Regie: Olaf Kreinsen, Produktion: Studio Hamburg)
  • Der Zimmerspringbrunnen
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Relevant Film/Senator Film)
  • Eine Frau, die einen Mörder liebt
    (Regie: Olaf Kreinsen, Produktion: Mungo Film)
  • Todesflug
    (nominiert für Deutschen Kamera-Preis 2000)
    (Regie: Peter Schulze-Rohr, Produktion: Hanover Film)
  • Verratene Freundschaft
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Polyphon, Hamburg)
  • Wer liebt, dem wachsen Flügel
    (Regie: Gabriel Barylli, Produktion: Tele München/Concord Film, Wien)
  • Der rote Schakal
    (Regie: Hajo Gies, Produktion: Eikon Film, Potsdam)
  • Tatort: „Willkommen in Köln“, „Bombenstimmung“
    (Regie: Kaspar Heidelbach, Produktion: Colonia Media, Köln)
  • Zwei Leben hat die Liebe
    (Regie: Peter Timm, Produktion: Relevant Film, Hamburg)
  • Der Trinker
    (Regie: Tom Toelle, Produktion: Artus Film, München)
  • Star command
    (Regie: Jim Johnston, Produktion: UFABabelsberg / Paramount)
  • Sven’s Geheimnis
    (nominiert für Deutschen Kamerapreis 1996)
    (Regie: Roland Suso Richter, Produktion: TV 2000)
  • Die Tote von Amelung
    (Regie: Hajo Gies, Produktion: Rialto Film, Berlin)
  • Ein letzter Wille
    (Regie: Kai Wessel, Produktion: Polyphon, Hamburg)
  • Alarm in Skölgatan
    (Regie: Hajo Gies, Produktion: Viktoria Film, Stockholm, Rialto Film, Berlin)
  • Wehner – Die unerzählte Geschichte
    (Europäischer Fernsehpreis 1993)
    (Regie: Heinrich Breloer, Produktion: WDR, Köln)
  • Das Sommeralbum
    (Deutscher Wettbewerbsbeitrag beim 1. Internationalen Kamerafestival CAMERIMAGE `93 in Torun/Polen)
    (Regie: Kai Wessel, Produktion: Ottokar Runze/ DOM Film, Odessa)
  • Die Kupferfalle (Nominiert für Deutschen Kamera- Preis 1992)
    (Regie: Detlev Rönfeldt, Produktion: FFP, Hamburg)
  • Martha Jellneck
    (Regie: Kai Wessel, Produktion: Ottokar Runze Film)

Mehrmals für den dt. Kamerapreis nominiert.

Erich Kästner Preis für "Sven's Geheimnis" (Regie Roland Suso Richter).