Headerbilder_MBA

Digital- und Medienmanagement

MBA in Media Management, Vollzeit

Bewerbung für Start im Oktober 2020

ab 15. November 2019 möglich

Führungskräfte für die Digital- und Medienbranche

Bereit für morgen

Digital- und Medienmanagerinnen und -manager arbeiten nach ihrem Abschluss z.B. als Client Partner bei Facebook, als Publishing Manager bei Gruner+Jahr, als Performance Strategist bei Google, Produktionsmanagerin bei der RTL Mediengruppe oder als Strategic Partnership Manager

bei Airbnb in San Francisco. Hierfür sind Managementkenntnisse aus der klassischen BWL ebenso wichtig wie spezifisches Medien- und Branchenwissen und Leadership Skills. Genau das vermittelt der MBA in Media Management.

Book Bookmark 2

Curriculum

BWL, Digitale
Medien,
Management Skills

Geometry

Praxis

Anwenden: Projekte, Projekte,

Projekte

Multiple 11

Netzwerk

Kontakte in die Branche, national und international

Atom

Persönlichkeit

Coachings, Mentorenprogramm, Feedbackgespräche

World

Internationalität

Innovation Field Trip, Auslandssemester, Praktika

Armin Rott 1

Unser neuestes Curriculum ist eine Antwort auf die Veränderungen des Marktes: deutlich digitaler, eine größere Auswahl an Projekten und Spezialisierungen und noch mehr BWL.

Univ.-Prof. Dr. Armin Rott

Wissenschaftlicher Leiter Medienmanagement

Einsteigen. Aufsteigen.

Karrierewege

Die Karrierewege unserer Absolventinnen und Absolventen sind so vielfältig wie ihre Persönlichkeiten, Talente, Erststudiengänge und Berufe. Sie alle haben sich mit unserem MBA-Programm erfolgreich in Position gebracht, um in der Medienbranche an- und weiterzukommen. Heute sitzen sie in allen Schaltstellen und Teilbereichen der Digital- und Medienbranche und gestalten die Zukunft dieser attraktiven Industrie.

Mg 1734

Der Titel MBA signalisiert sofort: Hier kommt jemand, der eine Bilanz lesen kann.

Johannes Sommer, Geschäftsführer, Retresco GmbH

Abschlussjahrgang 2007

Mueller Kristina

Der Einblick in die verschiedensten Geschäftsmodelle der Medienbranche und das umfangreiche Netzwerk der HMS waren die perfekte Ergänzung zu meinem Erststudium.

Kristina Müller, Head of Strategic Partnerships

ESL Turtle Entertainment, Abschlussjahrgang 2013

Jonas Baumer

Mein Mehrwert aus der HMS? Tolle Projekterfahrungen, wertvolle Kontakte und eine ganz neue berufliche Richtung!

Jonas Baumer, Account Executive Associate, SAP

Abschlussjahrgang 2014

Greta Gierden

Tolle Inhalte, tolle Dozenten: Fächer wie Verhandlungsführung und Medienrecht helfen mir noch immer.

Greta Scheuermann, Produktionsmanagement, RTL

Abschlussjahrgang 2015

Werner Philipp

Gerade die Spezialvorlesungen wie das Online Marketing Camp haben mir bei meinen ersten Projekten im Job sehr geholfen.

Philipp Werner, Project Manager

Project A Ventures Berlin, Abschlussjahrgang 2014

Katrin Schmidt

Die internationale Projektarbeit in kleinen Teams im MBA-Programm hat mich bestens auf die vielen alltäglichen Herausforderungen im Start-up-Bereich vorbereitet.

Katrin Schmidt, Founder & CEO, Piña Colada SF

Abschlussjahrgang 2010

Ein Curriculum für die Zukunft

Inhalte und Ablauf

Das intensive Vollzeit-Programm mit einer gezielten Kombination aus Theorie und Praxis berücksichtigt alle Aspekte für angehende Medienmanagerinnen und -manager, die zukünftig in einem dynamischen Umfeld und unter nicht immer vorhersagbaren Rahmenbedingungen innovationsstark und strategisch sicher agieren müssen. Es vermittelt betriebswirtschaftliches Know-how und wichtige Kenntnisse der kreativen Gestaltungsprozesse in den Medien – wertvolles Wissen, das die Studierenden während ihrer Praxisprojekte, Praktika und Auslandsaufenthalte anzuwenden lernen.

Calculator

BWL und Management

Das Studium bereitet auf die Übernahme von Führungsaufgaben in Medienunternehmen vor. Klassische betriebswirtschaftliche Grundlagen wie Controlling, Bilanzen, Steuern, strategische Planung, Organisation, Personalführung, aber auch Gründungsmanagement, Marketing und Mediaforschung sind daher unerlässlich. Effizient und praxisnah werden darüber hinaus Kommunikations- und Führungskompetenzen geschult, wie z.B. Zeit- und Projektmanagement, Teamarbeit, Networking und Akquise.

Laptop

Media Business und Production

Hier geht es um die ökonomischen Grundlagen und Spezifikationen digitaler Märkte, Unternehmen und Produkte. Branchenprofis aus der Praxis geben Einblicke in die Produktionspraxis und Entwicklung neuer Technologien und Formate. Dieses Verständnis von Strukturen einerseits sowie den Arbeitsabläufen, Geschäftsmodellen und Funktionsmechanismen der verschiedenen Medienteilbranchen andererseits, ist Voraussetzung für kompetentes und erfolgreiches Handeln in der späteren Unternehmenspraxis.

Ventilation

Context and Values

Unser MBA-Programm ist interdisziplinär ausgerichtet und vermittelt daher auch ein breites juristisches Grundverständnis von Gesellschafts- und Wettbewerbsrecht sowie Urheberrecht, Presse-, Medien- und Rundfunkrecht. Lehrinhalte aus dem Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaft, wie Medienentwicklung und Medienpsychologie, runden das Ganze ab.

Ablauf des Studiums

Fundierung, Anwendung, Spezialisierung

Omr18

Erstes Studienjahr: Fundierung

Das erste Studienjahr legt die theoretischen Grundlagen der BWL, der VWL, des Rechts sowie im Controlling und Marketing und den Besonderheiten digitaler Medien und Produkte.

Module im Überblick
Dubaijapanhms 133

Zweites Studienjahr: Anwendung und Spezialisierung

Im zweiten Studienjahr vertiefen die Studierenden ihr Wissen an praktischen Projekten mit renommierten Digital- und Medienunternehmen.

Module im Überblick
London2015 032

Voraussichtlich ab Oktober

Die Spezialisierungstracks

Dubaijapanhms 176

Data & Business Analytics

Die höchsten Gehälter erzielen heute Absolventinnen und Absolventen, die gute Kenntnisse der Datenanalyse nachweisen können. Typisch für die HMS: Wir konzentrieren uns auf Business-Relevanz und praktische Anwendbarkeit.

Mehr lesen
Mg 8784

Social Media & Online Marketing

Karriere im Marketing macht heute nur, wer die digitalen und sozialen Kanäle und Plattformen beherrscht. An der HMS haben wir diesen Trend früh erkannt. Heute profitieren Studierende vom Expertenwissen der Dozentinnen und Dozenten und der Nähe zur Branche.

Mehr lesen
Dsc 0572

Start-up & Business Development

Spezialisierungsveranstaltungen, Coachings und ein einmaliges Gründernetzwerk bereiten auf eine Karriere im (eigenen) Start-up oder im Business Development eines etablierten Digital- oder Medienunternehmens vor.

Mehr lesen

Downloads

Curriculum, Broschüre, Prüfungsordnung

Vorschau Curriculum MBA HMS 0519

Curriculum NEU

geplant ab Oktober 2019

> Download
MMCurriculumvorschau

Curriculum AKTUELL

MBA

> Download
MMVorschaubroschuere

Broschüre

MBA

> Download
Voschaupo

Prüfungsordnung

MBA

> Download
HMS_MBA_Finanzierung_Vorschau

Finanzierung

MBA

> Download
HMS_MBA_Stipendien_Vorschau

Stipendien

MBA

> Download

Ab Oktober wird es (noch) digitaler

Neue Inhalte, neue Prüfungsordnung

Als universitärer Studiengang halten wir es genau mit den Formalitäten. Daher der kurze, vorübergehende, Einschub an dieser Stelle: Wir arbeiten mit Hochdruck an einer neuen Prüfungsordnung, um unsere Inhalte und Prüfungsformen aktuell zu halten und zukünftigen Studierenden noch mehr Möglichkeiten zu bieten, ihr Profil zu schärfen und ihre Interessen gezielt zu verfolgen. Auch streben wir an, den Studiengangsnamen in „Digital- und Medienmanagement (MBA)“ zu ändern. Wir bitten an dieser Stelle um Verständnis dafür, dass die neue Prüfungsordnung zwar fertig formuliert und in unseren zukünftigen Planungen berücksichtigt ist, aber noch nicht in allen zuständigen Gremien abschließend diskutiert und verabschiedet wurde.

Also: Bis zur endgültigen Entscheidung (wir rechnen mit Anfang Juli) durch die Universität gilt die bisherige sehr bewährte Prüfungsordnung weiter. Spätestens bei Studienstart sollte die neue Prüfungsordnung aber gelten. Und nach diesem kleinen Exkurs in Formalitäten, die uns am Herzen liegen, bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Spaß beim weiteren Lesen unserer Inhalte!

Learning by doing

Praxis

An der HMS ist Praxisbezug nicht nur ein Schlagwort - er wird gelebt. Die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis, von Wissenschaft und Wirtschaft, ist das zentrale Prinzip des Curriculums des MBA. Damit ist die Hamburg Media School in der deutschen Hochschullandschaft einzigartig. Mehr als 50 renommierte nationale und internationale Medienunternehmen von A wie Axel Springer bis Z wie DIE ZEIT engagieren sich für die Ausbildung an der HMS – ein einmaliges Netzwerk, das in Form von Kooperationen, Praktikumsplätzen, Stipendien und finanzieller Unterstützung lebendig gemacht wird. Früh knüpfen die Studierenden so Kontakt zu Entscheiderinnen und Entscheidern der Branche und schaffen die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg.

Microscope

Praxisprojekte

Schon im ersten Studienjahr wird die Theorie in praktischen Projekten umgesetzt. Königsdisziplin und Höhepunkt des Studiums sind allerdings die drei Praxisprojekte im zweiten Jahr: Die dreimonatigen Consultingprojekte für namhafte Digital- und Medienunternehmen liefern systematische Praxisintegration und helfen beim Ausbau des eigenen Branchennetzwerks. Den Abschluss bildet die Masterarbeit, die häufig noch einmal eine Möglichkeit bietet, ein weiteres Unternehmen kennenzulernen.

Board 27

Gastgespräche & Exkursionen

Geschäftsführer, Gründer, Chefredakteure, Innovatoren und Experten aus allen Sektoren der Branche nehmen sich Zeit, mit unseren Studierenden zu sprechen und in kleinem Kreis von ihren persönlichen Karrierewegen zu berichten. Frühere Gäste waren beispielsweise Mathias Döpfner, Olaf Scholz und Julia Jäkel. Darüber hinaus werden Exkursionen zu lokalen Medienunternehmen und Start-ups organisiert.

Settings Gear 63

Praktika & Werkstudentenjobs

Der Sommer zwischen dem ersten und zweiten Studienjahr bietet die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Alternativ intensivieren die Studierenden in dieser Zeit ihre Werkstudententätigkeiten.

Projekte, Projekte, Projekte

Die Praxisprojekte

Die Praxisprojekte an der HMS sind gewissermaßen das Herzstück des MBA-Studiums. In ihrem zweiten Studienjahr wenden die Studierenden in dreimonatigen Consultingprojekten das erlernte Wissen aus dem ersten Studienjahr an, um Unternehmen bei ganz konkreten und realen Fragestellungen zu beraten. Die Teams entwickeln anwendungsorientierte Lösungen für strategische und operative Themen aus allen Bereichen. Sie trainieren unter Real-Bedingungen die Anforderungen an Medienmanagerinnen und -manager, knüpfen Kontakte und bauen ihr Netzwerk aus. Dabei wird ausschließlich mit namhaften Unternehmen der Digital- und Medienbranche, wie Dropbox, Tagesschau oder XING, zusammengearbeitet.

Bisherige Projekte
Medienreise 2016 Nils 014

Über den Tellerrand hinaus

International

Internationalität ist längst keine Zusatzqualifikation mehr, sondern Selbstverständlichkeit. Auslandsaufenthalte und internationale Partnerschaften sind deshalb im MBA Medienmanagement fest verankert. Der Sommer zwischen dem ersten und zweiten Studienjahr kann für ein Praktikum im In- und Ausland genutzt werden.

Im anschließenden fünften Term ist ein universitärer Auslandsaufenthalt integrierbar. Im zweiten Studienjahr ist der traditionelle zweiwöchige Innovation Field Trip fest ins Curriculum eingebaut. Er vermittelt Verständnis für das Funktionieren internationaler Medienmärkte, erweitert das Netzwerk und bietet intensive Einblicke und unvergessliche Erlebnisse.

Alle Trips

Study abroad

Die Hamburg Media School arbeitet auf globaler Ebene mit renommierten Universitäten und Partnern zusammen. Dadurch erhalten die Studierenden die Chance, an einer Universität im Ausland ein Semester zu verbringen, die lokalen Gegebenheiten kennenzulernen sowie sich auf internationaler Ebene weiterzubilden.

Partner

Exchange students at HMS

The Hamburg Media School works with programs around the world to provide exchange opportunities for their students. Students from these institutions also have the opportunity, when appropriate, to participate in an exchange study program at the Hamburg Media School.

Application Information

kontakt

Ansprechpartnerin

Sonja_Lippmann_teaser

International Relations

Sonja Sannmann

telefon+49 (0)40 413 468-34

emailMail

Termine, Daten, Fakten

Award 48

Abschluss

MBA

Master of Business Administration (MBA) in Media Management

White House

Staatliche Anerkennung

Universität Hamburg

Kooperation mit Uni Hamburg, staatlich anerkannt, berechtigt zur Promotion

Grammar Check

Akkreditierung

ACQUIN

Der Studiengang ist durch die Agentur ACQUIN akkreditiert

Book Bookmark 2

Voraussetzungen

Erststudium...

Bachelor beliebiger Fachrichtung, erste Berufserfahrungen und Medienleidenschaft

Calendar Grid 58

Bewerbungsfrist

15. Februar, 15. Juli

Verschiedene Termine über das Jahr verteilt

Event Create

Studienstart

1. Oktober

Immer im Oktober eines jeden Jahres

Time Clock

Studiendauer

24 Monate

Studiert in acht Terms à drei Monaten

Pencil

Seminarzeiten

4 Tage die Woche

Unterricht oft ganztägig, ein Tag in der Woche für Werkstudententätigkeiten frei

Round Euro

Studiengebühren

25.000 €

Rabatte, Ratenzahlung und zinslose Darlehen möglich

Pig

Förderung

Stipendienprogramm

Umfassendes Stipendienprogramm: Förderstipendien, Teilstipendien

Globe

Internationalität

Field Trips, Praktika

Auslandsterms und -praktika, Innovation Field Trips, Uni-Kooperationen

Map Pin

Studienort

Hamburg

Standort wichtiger Digital- und Medienunternehmen ermöglicht ideale Jobeinstiegsbedingungen

Bewerbung

Für die Bewerbung für den MBA in Media Management müssen alle Interessierten ein mehrstufiges Verfahren aus schriftlicher Bewerbung (CV, Zeugnisse, Essay und Referenzen) und Teilnahme am Assessment Center durchlaufen. Fragen zum Prozess beantworten wir gern unter bewerbungMM@hamburgmediaschool.com

Jetzt Bewerben

Voraussetzungen

accordion open
  • Studienabschluss an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule (180 ECTs), jegliche Fachrichtung möglich (nicht konsekutiv)
  • erste Berufserfahrung oder einschlägige Praktika
  • Medienleidenschaft
  • ausreichende Deutschkenntnisse

Fristen

accordion open
  • 15. Februar – Bewerbungsschluss im Early Admission Bewerbungsverfahren (2.000 Euro sparen und schon frühzeitig den Platz für den Herbst sichern)
  • 15. Mai - Bewerbungsschluss im Spring Admission Bewerbungsverfahren
  • 15. Juli – Bewerbungsschluss im Final Admission Bewerbungsverfahren

Bewerbungsprozess: Schritt 1 - Online Portal

accordion open

Der erste Teil des Bewerbungsverfahrens erfolgt über das Online-Bewerbungsportal. Nach der Registrierung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Essay anstatt Motivationsschreiben: Dabei lassen wir Ihnen sowohl den Inhalt als auch den Stil betreffend vollkommen freie Hand. Ihre schriftlichen Ausführungen sollten nicht mehr als 12.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen. Aufgabe: Wir schreiben das Jahr 2060 und Ihre Autobiographie wurde gerade veröffentlicht. Was sagt die Buchkritik?
  • Benennung zweier Referenzgeber: eine Praktikerin oder ein Praktiker, mit der oder dem Sie beruflich oder im Rahmen eines Praktikums zusammengearbeitet haben und eine Professorin oder einen Professor, bei der oder dem Sie studiert haben.
  • Gegebenenfalls Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse durch Vorlage der Zentralen Mittelstufenprüfung (ZMP) oder der Zentralen Oberstufenprüfung (ZOP)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto
  • Abiturzeugnis oder Nachweis eines gleichwertigen Abschlusses
  • Zeugnis des Studienabschlusses
  • Evtl. Nachweise/Zeugnisse über Praktika, Ausbildungen oder beruflichen Tätigkeiten

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung nur bearbeiten können, wenn alle Unterlagen vollständig und fristgerecht vorliegen. Sollten Dokumente zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht beigefügt werden können, sollte dies vermerkt und ein Hinweis auf das Datum der Nachreichung gemacht werden. Dies gilt insbesondere für noch nicht vorhandene Abschlusszeugnisse des Erststudiums. Hier bitte eine vorläufige Notenübersicht (TOR) beilegen.

Bewerbungsprozess: Schritt 2 - Assessment Center

accordion open

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen werden geeignete Interessenten zu einem Auswahltag in die Hamburg Media School eingeladen. In persönlichen Gesprächen, Einzelpräsentationen und Gruppendiskussionen wird geprüft, inwieweit die Fähigkeiten und die Persönlichkeit der Bewerber den Anforderungen des Studiengangs entsprechen.

Im Assessment Center besteht die Möglichkeit, kommunikative Kompetenz, geistige Flexibilität und Führungsvermögen unter Beweis zu stellen. Persönlichkeit und Engagement sind uns genauso wichtig wie Zeugnisse. Die Auswahltage finden ca. 2-3 Wochen nach Ende der jeweiligen Bewerbungsfrist statt.

Am Ende des Auswahltages erhalten die Bewerberinnen und Bewerber die Zu- oder Absage.

Gebühren & Finanzierung

Die Studiengebühren für das Studium MBA in Medienmanagement betragen 25.000 €. Wir wissen: Für viele Bewerberinnen und Bewerber wirkt diese Summe zunächst abschreckend. Unser Tipp: Bewerben Sie sich trotzdem. Denn über die Aufnahme für das MBA-Programm entscheiden allein die Qualifikationen und nicht die finanziellen Möglichkeiten.

Unser Prinzip bei der Vergabe des HMS-Stipendiums lautet daher auch: Wer angenommen wird, sich das Studium aber nicht leisten kann, erhält die notwendige Unterstützung. Detailliertere Informationen zu Stipendien- und Finanzierungsmöglichkeiten finden sich hier und in unserem Download-Bereich.

Am häufigsten gefragt

FAQ

Wie bereite ich mich am besten auf das Assessment Center vor?

accordion open

Eine konkrete Vorbereitung auf das Assessment Center ist nicht möglich, aber auch nicht notwendig. Der Tag dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Überprüfung von eigenen Interessen und dem Studienangebot.

Wie stehen meine Chancen, einen Studienplatz angeboten zu bekommen?

accordion open

Jede Bewerberin und jeder Bewerber mit einer Leidenschaft für Medien und den notwendigen Zulassungsvoraussetzungen hat die Chance auf einen Studienplatz. Pro Jahr werden max. 25 Plätze vergeben. Eine frühe Bewerbung (Early Admission) steigert die Chance für eine Zusage.

Auf welche Kommilitoninnen und Kommilitonen treffe ich?

accordion open

Studierende aller Fachrichtungen können den MBA studieren. Absolventinnen und Absolventen der Geistes- und Wirtschaftswissenschaften sind am häufigsten vertreten. Das Alter liegt in der Regel zwischen 22 und 30 Jahren. Lernen Sie unsere Studierenden hier kennen.

Welche Einstiegsmöglichkeiten habe ich nach meinem Studium?

accordion open

Unsere Studierenden arbeiten nach ihrem Abschluss z.B. als Client Partner bei Facebook, als Publishing Manager bei Gruner+Jahr oder als Performance Strategist bei Google. Die während des Studiums geknüpften Kontakte bieten ein wertvolles Netzwerk und erleichtern den Berufseinstieg.

Gibt es ein Mentorenprogramm?

accordion open

Zum Studienstart wird jedem Studienanfänger eine Mentorin oder ein Mentor aus dem Kreis der HMS-Alumni zur Seite gestellt.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

accordion open

Grundsätzlich besteht für alle curricularen Veranstaltungen eine Anwesenheitspflicht.

Kann ich neben dem Studium arbeiten?

accordion open

Viele unserer Studierenden gehen einer Werkstudententätigkeit nach. Mehr als 12 Stunden pro Woche sind mit einem erfolgreichen Abschluss des Studiums allerdings kaum vereinbar.

Gibt es vorlesungsfreie Zeiten?

accordion open

Zwischen Weihnachten und Neujahr gibt es in der Regel zwei Wochen, nach Ostern eine Woche vorlesungsfreie Zeit. Zwischen Juli und September besteht außerdem Zeit für ein freiwilliges Praktikum (Term 4) sowie die Anfertigung der Master-Thesis (Term 8).

Gibt es die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren?

accordion open

Zwischen Juli und September (Term 4) besteht die Möglichkeit, ein dreimonatiges, freiwilliges Praktikum zu machen.

Welche Prüfungsformen gibt es?

accordion open

Die Prüfungen bestehen aus:

  • 50% Klausuren
  • 30% Präsentationen
  • 20% Hausarbeiten

Wie viele Vorlesungen werden auf Englisch unterrichtet?

accordion open

Etwa 20% der Unterrichtseinheiten finden auf Englisch statt.

Ist das Studium BAföG-förderungsfähig?

accordion open

Ja. Wir helfen gerne bei benötigten Dokumenten weiter.

Kommen neben den Studiengebühren noch weitere Kosten auf mich zu?

accordion open

Veranstaltungsunterlagen werden von der HMS gestellt. Nur der Semesterbeitrag der Universität Hamburg (umfasst das Semesterticket) sowie einmalige Reisekosten für den Innovation Field Trip fallen zusätzlich an.

Bekomme ich ein Semesterticket?

accordion open

Durch die Immatrikulation als Studentin oder Student der Universität Hamburg erhalten Sie nach Zahlung des Semesterbeitrags ein SemesterTicket des HVV.

Benötige ich einen Laptop?

accordion open

Jede Studentin und jeder Student benötigt für das Studium einen funktionierenden Laptop. Ein Tablet ist nicht ausreichend.

Wie erfahre ich mehr über das Studentenleben?

accordion open

Unsere Studierenden berichten über viele ihrer Aktivitäten in ihrem Blog. Gerne vermitteln wir einen Kontakt zu unseren Studierenden und Absolventinnen und Absolventen.

kontakt

Ansprechpartnerin

Birte_luepkesteaser

Studienberatung & Organisation

Birte Lüpkes

telefon+49 (0)40 413 468 45

emailMail

Fundierung

Das 1. Studienjahr

Das erste Studienjahr legt die theoretischen Grundlagen. Konkret heißt dies, dass folgende Module unterrichtet werden:

General Management

  • Management
  • Organisation & Personal
  • Marketing
  • Managerial Economics
  • Quantitative Methoden

Media Business

  • Medienmärkte
  • Medienprodukte und -unternehmen
  • Medienproduktion und - distribution
  • Medienentwicklung

Accounting

  • Rechnungswesen
  • Bilanzierung
  • Controlling

Recht

  • Medienrecht
  • Medien- und Kommunikationswissenschaft

Leadership Skills

  • Projektmanagement
  • Kommunikations- und Medientraining
  • Verhandlungsführung, Networking & Akquise

Medien- und Kommunikationswissenschaft

  • Methoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft
  • Medienpsychologie

Informations- und Medientechnik

  • Grundlagen der IuK
  • Medientechnik

Inhalte & Produktion

  • Genre & Formatkunde
  • Inhalteentwicklung
  • Produktionspraxis

Spezialisierung

  • Core-Modul

Praxisterm

schliessen

Anwendung und Spezialisierung

Das 2. Studienjahr

Im zweiten Studienjahr vertiefen und spezialisieren die Studierenden ihr bis dahin erworbenes Wissen. Konkret heißt dies, dass folgende Module unterrichtet werden:

Business Development

  • Geschäftsmodellentwicklung
  • Gründungsmanagement

Corporate Planning & Management

  • Strategisches Management
  • Business Cases

Corporate Finance

  • Investititon & Finanzierung
  • Steuern

Media Marketing

  • Medienmarketing
  • Markt- und Trendforschung
  • Mediaplanung

International Media Business

  • Culture & Institutions
  • Media Markets
  • Media Products
  • Media Companies

Praxisprojekte

Master-Thesis

schliessen

Big Data.

Data & Business Analytics

Der Bedarf an qualifiziert ausgebildeten Datenanalysten und Datenanalystinnen ist in der Medien- und Digitalbranche deutlich spürbar. Daher bietet die HMS einen Schwerpunkt im Bereich Data & Business Analytics an. Hier werden gezielt Kompetenzen und Tools zum richtigen Umgang mit Big Data und den dazugehörigen Marketingmaßnahmen vermittelt. Unterstützung bekommt die HMS dabei durch eine Förderung von Bertelsmann.

  • Datenerhebung
  • Datenauswertung
  • Visualisierung
  • Web- und Social-Media-Analyse
  • Datenbanken
  • Big Data
  • Text Mining
  • Machine Learning
schliessen

Dort studieren, wo die OMR ihren Ursprung fanden.

Online Marketing

Sehr früh hat die HMS den Trend zur Digitalisierung des Marketings erkannt und zunächst mit entsprechenden Weiterbildungs- und Konferenzangeboten reagiert. Der Online Marketing Track ermöglicht es unseren Studierenden, bereits während des Studiums ganz gezielt einen Schwerpunkt auf das Online Marketing zu legen. Durch die Teilnahme an speziellen Wahlpflichtmodulen, die eindeutige Ausrichtung von curricular integrierbaren Internships und die gezielte Ausrichtung der Praxisprojekte wird das Thema Online Marketing ins Zentrum gestellt und erhält seine inhaltliche Vertiefung. Darüber hinaus sorgen Zusatzveranstaltungen aus dem Programm des Online Marketing Managers - beispielsweise Online Marketing Recht und Online Marketing Technik – für eine weitere Spezialisierung im Schwerpunkt.

  • SEO
  • SEA
  • Social Media Marketing
  • Youtube Marketing
  • Amazon Marketing
  • Analytics
  • Technik
  • Recht
  • Influencer Marketing
  • Content Marketing
schliessen

Studieren. Entwickeln. Gründen.

Startup & Business Development

Durch die Vertiefungsmöglichkeiten im zweiten Studienjahr wird den Studierenden ermöglicht, gezielt die eigene Geschäftsidee zu verfolgen und weiterzuentwickeln. Durch spezielle Seminarinhalte und Spezialisierungsmodule, durch Know-How und Gründersprechstunden, durch Coachings und Weiterbildungsangebote und ein hervorragend etabliertes Netzwerk in der Medienwelt werden die Gründerinnen und Gründer hierbei unterstützt.

  • Ideation
  • Geschäftsmodelldesign
  • Business- und Finanzplanung
  • Start-up-Finanzierung
  • Management
  • Controlling
  • Mergers & Acquisitions
schliessen

Partner und Themen

Ausgewählte Projekte

  • Axel Springer/Bild.de: Strategische Empfehlungen für die 1414 App
  • Dropbox: Collaboration Tools in German Media Companies
  • FAZ: Zielgruppenorientierte Angebotserweiterung für die künftigen Eliten
  • Gruner & Jahr/Greenhouse: Start-up-Projekt: Einsatzmöglichkeiten von Virtual Reality im Verlag
  • Hamburger Abendblatt: Paid Content: Werthaltigkeit & Abrechnungssysteme
  • Hoffmann & Campe: Vertriebs- und Verkaufsstrategien für einen neuen Titel im Sportsegment
  • Hubert Burda Media: Digitalstrategie zur Vermarktung der Employer Brand auf hoch frequentierten Online-Diensten
  • Online Marketing Rockstars: Projekt „Podstar“ – Aufbau einer Podcast-Vermarktungseinheit für den OMR Podcast
  • Pinterest: Entwicklung einer Marketingstrategie
  • Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, Senatskanzlei Amt Medien: Image Broschüre für den Medienstandort Hamburg
  • Studio Hamburg: YouTube Original Channels – Strategieentwicklung
  • Tagesschau: Tagesschau goes Snapchat?
  • Telekom: Smart-TV-Markt: Ansätze und Hürden für die Werbevermarktung
  • UFA LAB: Wie kann das Ufa Lab DAS digitale Studio Deutschlands und beliebtester Partner im Bereich Branded Entertainment werden?
  • XING: Winning in Verticals
  • ZEIT Akademie: Wachstumsstrategie für die ZEIT Akademie
schliessen

Innovation Field Trips

Bisherige Ziele

Die Innovation Field Trips der Hamburg Media School: Die Strukturen und Strategien ausländischer Medienmärkte kennenlernen und verstehen, Experten aus Praxis und Forschung treffen und gemeinsam neue Inspirationen und digitale Lösungen schaffen. Im Mittelpunkt der Reisen stehen geleitete Unternehmensbesuche. Entscheider geben direkt und offen Einblick in ihre Prozesse. Die Workshops und Seminare auf der Reise werden von Experten aus der Branche geleitet. Mehr dazu auf unserem Blog und im nebenstehenden Video.

Innovation, Technology, Entrepreneurial Journalism

New York City 2018

Unser diesjähriger Innovation Field Trip führte erneut New York City! Das Programm drehte sich in diesem Jahr rund um Innovation, Technology & Entrepreneurial Journalism. Wir besuchten zahlreiche Medienunternehmen, schauten uns erfolgreiche Start-Ups, Publisher und Ad-Tech-Firmen an, trafen Experten und Macher der New Yorker Branche und führten exklusive Hintergrundgespräche zu ausgewählten Themen.

IFT16NYC4

Politik, Gesellschaft und Medien in Südafrika

Johannesburg & Kapstadt 2018

Besuchte Unternehmen:
Jonathan Ball Publishers, SABC, Tiso Blackstar Group, Exclusive Books, HeyJude, AfricaCheck, iAfrikan, New Media Publishing, Primedia Broadcasting, Triggerfish Animation Studios, Naspers, Salesian Life Choices, GoMetro, BettR Finance, Media24, ViaTV, 24.com

Suedafrika18AR2

Digital Marketing und New Publishing

New York 2017

Besuchte Unternehmen:
Time Inc., Giphy, Bloomberg, Axel Springer, Marshall Project, Outbrain, Chartbeat, Moat, Fischer Appelt, HBO, Cuny School of Journalism, Penguin Random House, Wochit.

IFT17NYC

Ein Volk - Drei Systeme

Shanghai, Taipeh & Hong Kong 2017

Besuchte Unternehmen:
German Centre Shanghai, Increon, Shanghai United Media Group, Shanghai Media Group, Elle, Leoni, ARD, Wirtschaftswoche, Deutsche Botschaft, Goodpatch, Radio Taiwan International, CommonWealth Magazine, TVBS, Asus, 9gag, Radio Television Hong Kong, Cyberport, CNN/Turner Hong Kong, HK01, Animée Studios.

Virtual Reality, digitale Produkte, Big Data

New York City 2016

Besuchte Unternehmen:
Time Inc., Bloomberg, Axel Springer, Google, RedBull, Outbrain, Chartbeat, Moat, Cinelytic, Mylittlejob, NYC Media Lab, Fischer Appelt, Manhattan Young Democrats (MYD)

IFT16NYC7

Old meets New - Tradition vs. Moderne

Tokio, Kyoto & Dubai 2016

Besuchte Unternehmen:
CNN, Turner Animation Studios, Konika Minolta, Goodpatch, dpa Tokio, Smartnews, Deutsche Botschaft, ARD Tokio, Asahi Shimbun, Polyglots, Logbar, Line, DeNa, Panasonic, SK-Tun, Lineable, Kaya Media, KBS, LG, OhmyNews

DubaiJapan16-3

Das bewegt die Journalisten in UK

London 2015

Besuchte Unternehmen:
Monocle, Facebook, Google, The Guardian, The Telegraph, Sony, Wochit, Flockler, DataSmoothie

IFT15LON2

Technology meets Tradition

Seoul & Tokio 2015

Besuchte Unternehmen:
Konika Minolta, Goodpatch, dpa Tokio, Smartnews, Deutsche Botschaft, ARD Tokio, Asahi Shimbun, Polyglots, Logbar, Line, DeNa, Panasonic, SK-Tun, Lineable, Kaya Media, KBS, LG, OhmyNews

Seoul&Tokio15-3

Watch 'em! They're awesome!

New York City 2014

Besuchte Unternehmen:
Business Insider, Buzzfeed, CNN, Die Welt, dpa infocom, Gawker, Google, Narratively, Media Digital, Metropolitan Museum, NYC Media Lab, Spiegel Online, Storyhunter, The Marshall Poject, Vox Media

IFT14NYC8

Pressefreiheit in Zeiten des Umbruchs

Moskau & St. Petersburg 2014

Besuchte Unternehmen:
Lomonosov Moskow State University, Yandex, Russia Today, Ria Novosti, Burda Verlag, Christian Neef, Deutsches Generalkonsulat, Vertretung der Handelskammer Hamburg, Goethe-Institut, Delovoy Petersburg, Werbeagentur Grape, Skoltech

Russland14

"The only way to do is do it !"

New York & Kalifornien 2013

Besuchte Unternehmen:
Warner, Fox, Google, Kai Diekmann/Axel Springer, AirBnB, ABC/Good Morning America, ProSiebenSat1, twyxt, Prof. John Lavin, Pandora Radio, Empire Distributions, , German Accelerato

NYC&Kalifornien13

Technology & Entertainment

Indien 2010 & 2012

Besuchte Unternehmen:
IIM Shillong, India Group Today, Business Standard, Deutsche Botschaft, Allindia Technologies, Times of India, All India Radio, Shillong Press Club, Shillong Times, Deutsch-Indische Handelskammer

Indien2012-1
schliessen

Das Erasmus+-Programm

Das Erasmus-Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Es bietet Studierenden die Möglichkeit durch Kooperationen ein Semester an einer ausländischen Universität zu verbringen oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Die Studierenden werden hierbei finanziell bis zu 500 € im Monat vom Erasmus-Programm unterstützt. Darüber hinaus ist durch die vorhandenen Strukturen der Bewerbungsprozess unkompliziert; die ECTS-Punkte können im Inland direkt angerechnet werden und es werden keine zusätzlichen Studiengebühren vor Ort erhoben.

Aktuell unterhält die HMS drei Erasmus-Kooperationen:

Mehr Informationen zum Erasmus+-Programm gibt es hier. Hier geht es zur Erasmus Charter für die Hochschulbildung sowie zum European Policy Statement der Hamburg Media School.

Weitere Kooperationen

Neben einem Austausch-Trimester im Rahmen des Erasmus-Programms ist es für die Studierenden auch möglich sich an anderen Universitäten zu bewerben. Entweder initiieren sie den Austausch völlig eigenständig oder sie wählen eine der folgenden Universitäten, an denen in der Vergangenheit schon HMS-Studierende einige Monate verbracht haben:

schliessen

About HMS

Since 2003, the Hamburg Media School has been providing students with the highest level of education in the fields of media management, journalism, and film technician skills. In addition to the three master’s programs, HMS offers, in cooperation with the Leuphana University in Lüneburg, the bachelor’s degree in “Digital Media,” a comprehensive higher education program—particularly in online marketing—as well as the advanced training program “Digital Media for Refugees.”

HMS is a Public-private-Partnership—established by the endowment with numerous renowned publishing companies, broadcasting stations, and media companies, the Free and Hanseatic city of Hamburg, the University of Hamburg, as well as the University for Visual Arts. The most important aspects of HMS are the practical portions and the international education opportunities. A top-class team of instructors works to provide the student with excellent and comprehensive knowledge of the fundamental and practical aspects useful for the challenges in the everchanging global industry.

General Info

  • Semester dates: [dates]
  • Tuition: Students participating in the ERASMUS program do not pay tuition. For other applicants tuition depends on the program.
  • Housing: We don't provide on campus housing, most of our students live in the city and we will provide you with information about housing opportunities.
  • Expenses: The average cost per month of living in Hamburg including rent, utilities, food (plus individual expenses)

Admission

How to apply through ERASMUS

If you’re interested in or are planning to attend HMS as an ERASMUS student from one of our partner universities, please contact you local ERASMUS coordinator to nominate you as an exchange student.

Once you are nominated we will send you the appliaction details.

The following documents are necessary for the application process:

  • f
  • f
  • f
  • f

Applicants from other countries

As an exchange student from a foreign university you have the possibility to study one semester at the Hamburg Media School. Please contact the International Office for more details:

s.sannmann@hamburgmediaschool.com

The following documents are necessary for the application process:

  • f
  • f
  • f
  • f
  • f
schliessen