Köpfe

Dirar Khattab

Journalist aus SYRIEN

2009, parallel zu seinem Studium der Finanz- und Bankwissenschaften an der Universität von Aleppo, veröffentlichte Dirar Khattab bei Syria News Beiträge zum Thema Kultur, Soziales und studentischen Angelegenheiten. Die Arbeit als Reporter und Online Redakteur hat ihn motiviert, bei Kriegsausbruch 2011 eine Stelle beim Onlinemagazin Whats-up.sy anzunehmen. Drei Monate lang berichteten Dirar und seine Kollegen über den Krieg, bis der syrische Geheimdienst ihn und sein Team festnahmen. Etwa ein Jahr später wurde er befreit. Zwischen 2013 und 2015 arbeitete er weiter als Radio- und Fernseherredakteur für Radio Smart und Aleppo Today. Bei der italienischen NGO „COSV ORGANIZATION“ war er als Arbeitsgruppenkoordinator tätig. Als Produzent und Redakteur arbeitete er für „HAWA SMART BROADCAST“. Dirar war auch Chefredakteur und Projektmanager bei der britischen Organisation „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ und auch als Produzent und Regieassistent für Dokumentarfilme und Reportagen tätig. 2014 veröffentlichte er den Dokumentarfilm „die Ermordung von Aleppo“. Dirar dokumentierte in dem Dokumentarfilm „Eine Reise zum Leben“ seine Fluchterfahrung. Von der Türkei nach Deutschland, zu Fuß, mit der Kamera in der Hand. Dirar arbeitet zurzeit für eine Online Investigative „Fake News“ Check Plattform „verify-sy.com“, die sich um die Überwachung falscher Informationen in der Berichterstattung arabischer Länder kümmert.

Dirar2