Köpfe

Juliane Möcklinghoff

Geboren in Münster, aufgewachsen im Ruhrgebiet beginnt Juliane Möcklinghoff mit 14 Jahren als Reporterin bei einer Tageszeitung zu arbeiten. Für das Studium (Kommunikations-, Sport- und Politikwissenschaften) zieht sie nach Münster und arbeitet dort für den WDR. 2006 beginnt sie beim NDR in Hamburg ihr Volontariat. Durch Sportschau-Legende Ernst Huberty kommt sie erstmals vor die Kamera. Juliane Möcklinghoff moderiert seitdem hauptsächlich für die ARD und den NDR. Bei den Paralympics 2016 war sie die Hauptmoderatorin der ARD, weitere Einsätze waren bei den Olympischen und Paralympischen Sommer- und Winterspielen. Juliane Möcklinghoff moderiert regelmäßig für den NDR die Nachrichten-Sendungen NDR Info und NDR Info Extra. Als Autorin und Filmemacherin ist sie für Reportagen und Dokumentationen unterwegs. Ihre Begleitung des Blinden Bergsteigers Andy Holzer u.a. zum Mount Everest und die draus entstandenen Reportagen sind preisgekrönt (u.a. Axel-Springer-Journalistenpreis).

Juliane Moecklinghoff neu