Köpfe

NDR media

Förderer

„Für den Norddeutschen Rundfunk ist die HMS wichtig. Sie verbindet die Werte einer akademischen Ausbildung mit der Nähe zur Praxis. Das ist ein Gewinn für alle: für die Unternehmen, die Hochschule und die Studenten. Kreativität, umfassendes Know-How und Erfahrung in der Praxis sind unabdingbare Voraussetzungen, die Arbeitskräfte in unserer Branche mitbringen müssen. Um diese Anforderung zu erfüllen, unterstützen wir die HMS gerne.“ (Joachim Knuth, Intendant NDR)

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) ist der erfolgreichste Anbieter von Radio- und Fernsehprogrammen in Norddeutschland. Das Sendegebiet umfasst rund ein Viertel der Gesamtfläche Deutschlands. Es reicht von der Nordsee bis zum Harz, vom Emsland bis zur Ostsee und grenzt an die Niederlande, Dänemark und Polen. Im Einzugsgebiet des NDR leben ca. 14 Millionen Menschen. Es gibt vier Landesfunkhäuser (Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg) sowie Studios und Korrespondentenbüros die dafür sorgen, dass der NDR fest in Norddeutschland verankert ist. In der ARD, dem Verbund der neun Landesrundfunkanstalten in der Bundesrepublik, gehört der NDR zu den drei größten Sendern.

Die erste starke Säule des NDR ist das NDR Fernsehen (Drittes Programm), welches seit Jahren eines der erfolgreichsten unter den Dritten ist. Das NDR Fernsehen bietet seinen Zuschauern aktuelle Nachrichten aus dem Norden und der Welt, Informationen aus Kultur und Zeitgeschehen, Dokumentationen, Film- und Fernsehspiele sowie Unterhaltungsprogramme und Verbrauchersendungen (z.B. Panorama – die Reporter, 45Min, Der Tatortreiniger, Markt oder Visite). Als Teil der ARD ist der NDR mit seinem Angebot auch im Ersten Deutschen Fernsehen vertreten und steuert mit seinen Sendungen rund 17,5 % zum Vor- und Hauptabendprogramm im Ersten bei. Die meistgesehene Nachrichtensendung des deutschen Fernsehens, Tagesschau, ebenso wie die Tagesthemen und das Nachtmagazin, wird von der ARD-aktuell-Redaktion, die beim NDR in Hamburg angesiedelt ist, produziert.

Die zweite starke Säule des NDR ist das Radio. Die Zentralprogramme NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY wenden sich an alle Hörerinnen und Hörer in Norddeutschland. Darüber hinaus gibt es NDR Plus – das norddeutsche Schlagerprogramm, NDR Blue und NDR Info Spezial. Die Radiolandesprogramme NDR 1 Niedersachsen, NDR 1 Welle Nord, NDR 1 Radio MV und NDR 90,3 stammen aus den einzelnen Landesfunkhäusern.

Der NDR verfügt über eigene Online-Angebote unter NDR.de, wo der Fokus auf der aktuellen Berichterstattung liegt. Ein weiterer strategisch wichtiger Schwerpunkt ist zudem auch das Social-Media-Angebot. Nutzerinnen und Nutzer können an NDR.de teilhaben: NDR Inhalte sind kommentierbar, Sendungen und Wellen in sozialen Netzwerken präsent und Inhalte aus dem Netz finden Eingang ins Programm.

Der Sender unterstützt neben seinen Fernseh-, Radio- und Onlineangeboten auch zahlreiche Musik- und Filmfestivals in Norddeutschland. Mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, der NDR Radiophilharmonie, dem NDR Chor und der NDR Bigband trägt der NDR wesentlich zum kulturellen Leben im Norden bei.

Design ohne Titel 8