Köpfe

Björn Sjut

Bjoern Sjut startete seinen Weg in die Medienbranche als Mitgründer einer Berliner Schülerzeitung. ab seinem 17. Lebensjahr arbeitete er zudem als freier Journalist für Wirtschafts- und Technologiemagazine.

Mit dem Studium der Kommunikationswissenschaften am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung legte er neben der kreativen Arbeit auch einen Fokus auf quantitative Methoden und Statistik. Im Nebenjob war er damals Projektleiter bei der Design- und Technologie-Agentur KONO und dort verantwortlich für das Portal medienstudienführer.de.

Der Stipendiat der Friedrich-Naumann Stiftung machte verschiedene Praktika bei Zeitschriften und in Unternehmensberatungen, sowie in der Politik. Mit dem Fulltime MBA an der Hamburg Media School orientierte er sich zusätzlich in Richtung Managementaufgaben in Medienunternehmen.

Nach Abschluss seines Studiums an der HMS stieg er als Projektleiter für Eltern.de und PM-Magazin.de in der Online Sparte des Gruner + Jahr Verlagshauses ein.

Drei Jahre später wechselte er aus dem Verlagswesen in die Online-Branche: Bei den Datinganbietern be2 und C-date verantwortete er zuletzt das gesamte Marketing in mehr als 30 Ländern und einem Team von über 50 Mitarbeitern.

2012 gründete er mit weiteren HMS-Absolventen die Wein-Plattform Navinum. Hier erhalten auch unerfahrene Weintrinker personalisierte Weinempfehlungen für ihren persönlichen Geschmack.

Die Schwerpunkte von Bjoern Sjut liegen heute im internationalen B2C Online Marketing und der Verknüpfung von Business Intelligence Daten mit Marketing- und CRM-Aktivitäten.

Sjut Bjoern Teaser
  • Auszeichnungen
  • Veranstaltungen&Seminare
  • Publikationen
  • Stipendiat Friedrich Naumann Stiftung
  • Stipendiat der Hamburg Media School

Hamburg Media School

  • Online Marketing Camp: Technische Grundlagen im Tracking und Online Marketing


Universität Weimar

  • Online Businessplanung


Hochschule Ravensburg

  • Einführung in das Online Marketing

Wissenschaftliche Publikationen

  • Kall, Nils von der Kall/Sjut, Bjoern: Werbung in Computer- und Videospielen – Perspektiven für eine empirische Annäherung. In: Barth, Thomas/Betzer, Christian/Eder, Jens/Narjes, Katinka (Hrsg.): Mediale Spielräume. Marburg 2005, S. 97-106
  • Hartmann, T., Blume, J. & Sjut, B. (2005). "Hauptsache irgendetwas mit Medien". Eine Analyse des Informationsverhaltens von Studieninteressierten. Die Hochschule,14 (1), 197-207.


Buchkapitel

  • Sjut, Bjoern: Ein Kunde, viele Geräte und ein ROI: Ansätze für Cross Device Attribution. In: Hagenow, Timo (Hrsg):100 Experten Online Marketing, Hamburg 2013 S.182f.


Abschlussarbeiten

  • Erlesenes Wissen - eine theoretische Modellierung der Fachzeitschriftennutzung in Organisationen (ISBN: 978-3640113255)
  • Partizipative Online-Plattformen als Möglichkeit der systematischen Leser(ein)bindung in Presseverlagen: Eine Angebotsanalyse entlang der Wertschöpfungskette (ISBN: 978-3656276289)