Köpfe

Sven Froberg

Sven Froberg begann seine Laufbahn im Mediengeschäft eher klassisch. Als TV-Redakteur erlebte er in den 90er Jahren den Aufstieg der Marke ran bei Sat.1. Nach der Kirch-Pleite 2002 wechselte er zu Premiere, bevor er dann erstmalig eine Chef-Position beim DSF bezog. 2009 dann wieder ran! Diesmal als Sat.1-Sportchef für Champions und Europa League mit Kerner, Beckenbauer, Welke und Co.

Die Rechte gingen ans ZDF verloren, und so mußte sich der gebürtige Wolfsburger neu orientieren und erfinden. Content-Marketing, Bewegtbild-Produktion und –Distribution für Redaktionen und Marken standen von 2013 bis 2018 als Director Content bei _wige media, heute Sporttotal.TV und als Geschäftsführer des SID (Sport-Informationsdienst) auf der beruflichen Agenda. Und im April 2018 ging es zurück in die Heimat und mittenrein in den Bundesliga-Abstiegskampf beim VfL Wolfsburg. Beim VfL ist der 47jährige verantwortlich für die Marketing- und Unternehmenskommunikation. Aufstiege, Rückschläge und Krisen im Medien-Business hat er in den vergangenen rund 25 Jahren hautnah erlebt und gibt diese Erfahrungen schon immer gern an verschiedenen Hochschulen und Fakultäten weiter.

Sven Froberg