HMS - BLOG

DIGITAL- UND MEDIENMANAGEMENT

“Ein guter Verlag hat eine eigene DNA und ist unverwechselbar”

von CLAUDIA GROSSE SIEMER am 15.12.2020

Nach der Wende überlebte von 78 ostdeutschen Verlagen lediglich ein Verlag: der Aufbau Buchverlag. Stark und widerstandsfähig ist er bis heute. Über ihre Arbeit als Verlagschefin des eigentümergeführten Traditionshauses berichtete uns Dr. Constanze Neumann im Gastgespräch am 25. November.

Neumann4

Verlagsleiterin Dr. Constanze Neumann stellt die verschiedenen Verlagsmarken vor. 600 Titel erscheinen jährlich.

Aufbau. Das klingt nach Aufbruch und Neuanfang. Gegründet wurde der Verlag von Klaus Gysi, Kurt Wilhelm, Heinz Willmann und Otto Schiele im Jahr 1945 kurz nach dem Kriegsende. Im Laufe seiner 75-jährigen Geschichte entwickelte sich die Marke Aufbau zum angesagten Literaturverlag unangepasster, deutscher und ausländischer AutorInnen. Dazu zählen unter anderem Hans Fallada und Christa Wolf (früher), sowie Olga Grjasnowa, Donna Cross und Han Kang (heute).

Zusammen mit Reinhard Rohn bildet Dr. Constanze Neumann die verlegerische Doppelspitze bei Aufbau. Als promovierte Anglistin und Literaturübersetzerin kennt sie die Gedankenwelt ihrer AutorInnen und beherrscht das Spiel der Sprache(n). Als Verlagsleiterin hat sie jedoch vor allem eine Managementfunktion inne. Sie übernimmt Verantwortung für 50 MitarbeiterInnen und hat auch die Bilanzen des Verlags im Blick. Sie betont im Gespräch, dass ihr Wissen aus beiden Welten den Verlag voranbringe. So ergänzt sie: “Wenn ich mit anderen Verlagshäusern um Lizenzrechte verhandle, hilft mir mein Gespür für gute Bücher weiter. Ich sehe, wie wertvoll das Buch ist.”

Dr. Constanze Neumann bewahrt die verlegerische Herkunft des Aufbau Verlags als Buchverlag, verliert aber auch die Zukunft nicht außer Augen. Sie baut das Digitalgeschäft im Hinblick auf E- und Audio-Books weiter aus und investiert in Marketing- und Social-Media-Aktivitäten. In der Corona-Zeit sieht sie trotz digitaler Möglichkeiten einen Trend zurück in Richtung Print: “Das Buch als haptisches Produkt wird weiterhin sehr geschätzt. Es hilft ungemein in Zeiten der Krise. Das ist besonders schön zu sehen.”

Als herausfordernd erlebt Dr. Constanze Neumann den Wettbewerb mit großen Verlagen. “Wenn bei uns ein Buch sehr erfolgreich ist, klopfen häufig große Verlage an und möchten den Autor oder die Autorin abwerben. Wir als kleinerer Verlag haben da finanziell weniger Chancen.” Die Verlagsleiterin ist sich aber sicher, dass kleinere Verlage “frischen Wind” in den Buchmarkt bringen und in Krisen viel agiler reagieren. Das treibt sie an, den Verlag voranzubringen.

Neumann1

Die Verlagsleiterin empfiehlt Hengameh Yaghoobifarahs ersten Roman “Ministerum der Träume”.

Zum Abschluss des Gesprächs verrät die Verlagsmanagerin, welches Buch gerade auf ihrem Lesetisch liegt. Es heißt “Ministerium der Träume” und ist das Erstlingswerk von Hengameh Yaghoobifarah, der taz-Kolumnistin, die im Juni diesen Jahres durch ihren streitbaren Artikel “All cops are berufsunfähig” aufgefallen war. Das Buch erscheint im Februar 2021 im Aufbau Verlag. “Es ist eine Geschichte aus der Welt zweier Migrantinnen. Anrührend und berührend zugleich”, so Neumann.

Wir danken Frau Dr. Constanze Neumann herzlichst für die Einblicke in den unverwechselbaren Aufbau Verlag!

Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass meine Wunschliste an den Weihnachtsmann noch um ein paar Bücher aufgestockt werden könnte...