HMS - BLOG

MEDIA INNOVATION PROGRAM

Innovationen auf dem Weg: JIP-Fellows starten ihre Reise (zu Projekten der Zukunft)

20221027 JIP2 Auftakt 37

Direkt im Thema sind die neuen JIP-Fellows. Das Journalism Innovators Program verbindet beim Start des zweiten Durchgangs einen entspannten Kick-off bei BBQ mit dem ersten Seminar. Zwei Tage voller neuer Eindrücke, Menschen und Inhalte!

Es ist ein Start nach Maß, den JIP-Koordinatorin Kristina Kaba passend zusammenfasst: „Die große Motivation der Fellows spürt man schon jetzt. Jede*r brennt für ihr und sein Thema. Es sind viele Herzensprojekte dabei, die nicht zuletzt ganz oft auch eine sehr hohe gesellschaftliche Relevanz haben.“

Auch Stéphanie Barsch von Meta, dem Sponsorunternehmen des JIP, macht klar: „Wir sind gespannt darauf, wie die Fellows – angetreten um den Journalismus neu zu denken – ihre Projekte miteinander und mit den Expert*innen der HMS und der JIP-Coaches in den kommenden Monaten weiterentwickeln werden. Europawahl, Alzheimer und Pflege von Angehörigen, afrikanische Fashion oder Inklusion – die Themen der 15 neuen Fellows sind ebenso vielfältig wie die beindruckenden Talente selbst."

Es ist wie Kristina und Stéphanie sagt: Die Gruppe ist motiviert, divers und sehr neugierig auf alles, was da in den nächsten Monaten kommt. Die erste große Inspiration haben die 15 Teilnehmenden bereits bekommen. Die JIP-Coaches Nils Grannemann und Gabriel Böker brachten die Fellows in den ersten zwei Tagen auf den richtigen Weg für die vielfältigen Projekte – es ging im Workshop ums Business Development. Von der Idee, über die Nachfrage, über das konkrete Angebot und die Herstellung bis hin zur Ausarbeitung von Geschäftsmodellen: praxisnah wurden die Fellows mit den Verfahren des Business Development vertraut gemacht. Ziel war und ist es, einen Fahrplan für das eigene Projekt zu entwickeln, an dem sich die Teilnehmenden immer wieder orientieren können.

Und so hat das JIP #2 nun offiziell begonnen, die Reise kann starten – hin zu spannenden Projekte für einen innovativen Journalismus, der mit den vielen Ideen neugedacht wird.

Das sind die 15 JIP-Fellows des zweiten Durchgangs: