HMS - BLOG

EVENTS

Los geht’s! Die Studiengänge feierten den Studienauftakt 2022

von JENNIFER VIX am 20.10.2022

HMS DJ Studienauftakt1090 A5 A2424

Der Startschuss für die Studiengänge der Hamburg Media School fiel in diesem Jahr gesammelt in die erste Oktoberwoche. Los ging es mit den Vollzeitstudiengängen Film und Digital- und Medienmanagement (MBA). Zwei Tage später folgten die berufsbegleitenden Studiengänge Digitaler Journalismus und Digital- und Medienmanagement (EMBA). Alle wurden feierlich begrüßt und lernten bei einem ersten Rundgang den gesamten Kunst- und Mediencampus an der Finkenau 35 kennen.

Nach einer Begrüßungsrede der Geschäftsführerin Dr. Katharina Schaefer hießen die Studiengansleitungen ihre neuen Jahrgänge willkommen: Prof. Kathrin Lemme, einst selbst Studierende im Studiengang Film, freute sich sehr, nach so langer Zeit in neuer Funktion an die alte Wirkungsstätte zurück zu kehren, und Prof. Armin Rott gab einen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre für alle Digital- und Medienmanagement-Studierenden. Dann begann für den Vollzeit-MBA auch direkt schon der Studienalltag. Für die neuen Filmstudierenden bedeutete das gleich in der ersten Woche den Besuch des Branchenevents "Filmfest Hamburg" sowie den Start des Drehens ihrer ersten Mini-Filme. Für die Digital- und Medienmanager standen vom Porträt-Schreiben bis zum Mathe- und Excelkurs ebenfalls die ersten Unterrichtseinheiten an.

Studiengang Film auf dem Filmfestival

Der neue Filmjahrgang auf dem Filmfest

Auch das Willkommen für die beiden berufsbegleitenden Studiengänge "Digitaler Journalismus" und "EMBA in Digital- und Medienmanagement" am 6. Oktober wurde feierlich begangen.
Nachmittags bot das Programm Gelegenheit zu einem ersten Kennenlernen innerhalb der Studiengänge, gefolgt von einer Fotosession und auch einer Tour über den Mediencampus Finkenau. Abends kamen beide Masterstudiengänge im historischen Ditze-Hörsaal zusammen und wurden auch noch mal von Dr. Katharina Schaefer, herzlich begrüßt.

Die Geschäftsführerin der HMS freut sich, „dass die Studierenden den Mut beweisen, sich mit der HMS auf eine inspirierende akademische Reise zu begeben. Diese Reise wird nicht immer einfach sein, aber am Ende wird sie sich auf jeden Fall gelohnt haben".

Im Anschluss übernahm Prof. Elke Grittmann, Kommissarische Studiengangsleitung Digitaler Journalismus, mit einer kurzen Einführung für die Journalismus Studierenden. Für die EMBA Studierenden ergriff wieder Prof. Armin Rott, Studiengangsleiter Digital- und Medienmanagement, das Wort.

Welche Wege und Möglichkeiten durch das Studium an der Hamburg Media School offenstehen können, schilderte Anna van Koetsveld. Als Absolventin der HMS (EMBA-Jahrgang 2016) gab sie den neuen Studierenden spannende Einblicke in ihren beruflichen Werdegang und ihre Studienzeit an der HMS.
Während ihres berufsbegleitenden Masterstudiums durchlief sie mehrere Positionen bei Gruner + Jahr. Zu Studienbeginn noch Projektleitung der gesellschaftspolitischen Aktionen und Projekte beim STERN, wechselte sie während ihres EMBA-Studiums in die Position als Publishing Manager in der Verlagsgruppe FOOD, bevor sie anschließend in die Verlagsgruppe WOMEN ging und schließlich die Leitung der neu geschaffenen und von ihr mitentwickelten Marke BRIGITTE Academy übernahm.
Anna schilderte, dass ihr Studium nicht nur als Konstante in dieser Zeit für sie diente, sondern auch maßgeblicher Impulsgeber war.
Die Alumna, die mittlerweile Chief of Staff to the Executive Board bei der Bauer Media Group ist, thematisierte zudem in ihrer Gastrede, dass sich in Medienhäusern immer mehr die Grenzen zwischen den Verlags- und den Redaktionsbereichen auflösen. Die direkte Zusammenarbeit von Medienmanager*innen und Redakteur*innen wird ihrer Einschätzung nach immer wichtiger und Medienschaffende bräuchten dafür vor allem ein interdisziplinäres Mindset.
Anna appellierte an die neuen Studierenden, die Chance zu nutzen, sich nicht nur in den einzelnen Studienbereichen kennenzulernen, sondern auch vom studiengangsübergreifende Netzwerk der HMS zu profitieren.

Erste Gelegenheit für das Knüpfen neuer Beziehungen gab es später am Abend direkt auf den Fluren der HMS. Mit Fingerfood und Drinks klang der erste gemeinsame Nachmittag in lockerer Runde aus, bevor es dann am nächsten Tag mit den ersten Seminaren losging.