HMS - BLOG

DIGITALER JOURNALISMUS

5 Bewerbungstipps zum DJ-Studium!

von RONJA RABE am 15.12.2020

MR 8562 HMS Tim Hoppe

Du denkst über ein berufsbegleitendes Masterstudium „Digitaler Journalismus“ nach? Eine frühe Bewerbung lohnt sich, denn wer sich bis zum 15. Februar bewirbt, kann 2000 Euro Rabatt auf die Studiengebühren sparen und langfristig planen, bevor es dann im Herbst mit den Seminaren losgeht.

1) Mut zur Bewerbung

Du arbeitest in einer Redaktion oder bist freie*r Journalist*in, möchtest dich weiterbilden und gleichzeitig einen anerkannten Masterabschluss der Uni Hamburg erlangen? Egal ob der nächste Karriereschritt, die Gründung eines eigenen journalistischen Start-ups oder digitale Fortbildung für Printjournalist*innen – schon viele konnten mit ihrem DJ-Studium den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen. Ob Führungs- und Managementseminare, digitales Know-how, Medienrecht oder Mediensysteme, im ersten Jahr bekommst du viel Wissen vermittelt, das dann im zweiten Jahr in Wahlmodulen und Praxisprojekt vertieft wird. Auch das neue Netzwerk aus Coaches und Kommiliton*innen ist nicht zu unterschätzen.
Also im Zweifel einfach informieren und bewerben. Vorab können wir in einem persönlichen Beratungsgespräch schon viele Fragen klären. Dann kannst du entscheiden, ob das berufsbegleitende Masterstudium das Richtige für dich ist und uns eine Bewerbung zuschicken.
Falls es mit dem Studienplatz nicht klappt, hast du es zumindest probiert und weißt besser was du möchtest, hast professionelles Feedback erhalten und eine Übung für Bewerbungssituationen bekommen.

2) Sei du selbst und überlege, was du dir vom Studium erwartest

Überlege dir, wie du deine Zeit einteilen möchtest und was du vom Studium erwartest. Sei einfach du selbst! Wir freuen uns auf unterschiedliche Journalist*innen bei uns im Studiengang, die wir individuell fördern. Diversität ist uns sehr wichtig.
Ein berufsbegleitendes Studium ist schön, aber eben auch ein Studium. Die Seminare finden extra freitags und samstags statt, im ersten Jahr im Abstand von 3 bis 4 Wochen, im zweiten Jahr etwas seltener, so dass sie gut mit der Berufstätigkeit vereinbar sind. Bei wichtigen beruflichen Terminen kannst du ein Seminar skippen und im nächsten Jahr nachholen bzw. das Studium auf 36 Monate verlängern. Also keine Angst, es ist auf jeden Fall machbar, aber auch hilfreich, sich zur Bewerbung bereits ein paar Gedanken zu machen und uns vorab die für dich wichtigen Fragen zu stellen.

3) Nachweise nicht vergessen

In unserem Bewerberportal kannst du Lebenslauf und Motivationsschreiben hochladen. Bitte denke auch an Abschluss- und Arbeitszeugnisse bzw. entsprechende Nachweise. Falls dennoch etwas fehlt, melden wir uns bei dir. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, wirst du zu einem einstündigen Gespräch eingeladen, bei dem wir die journalistische Eignung prüfen. Bist du hier erfolgreich, steht deinem Studienplatz nichts mehr im Weg.

4) Mach dir keine Sorgen um die Finanzierung

Vor einer Finanzierung kommt die Studienplatzzusage. Wenn das klappt, finden wir in den meisten Fällen eine Lösung für die Finanzierung. Verschiedene Rabattmodelle und Stipendien ermöglichen es talentierten Journalist*innen, ihr Studium aufzunehmen. In einem persönlichen Gespräch finden wir die für dich beste Lösung!

5) Noch Fragen? Fragen!

Du hast noch Zweifel, dir ist irgendetwas unklar, dein Umfeld ist skeptisch, ob du ein Studium neben dem Beruf schaffst? Sprich Fragen, die dich umtreiben, offen an. Auf unserer Website findest du schon einige Informationen. Du kannst uns aber auch gerne kontaktieren – telefonisch oder per E-Mail. Und wenn du von uns eine Zusage bekommst und dich für das Studium entscheidest, begleiten wir dich ebenso wie deine Dozent*innen und Kommiliton*innen in den nächsten zwei Jahren und gerne auch darüber hinaus – damit du optimal vom Netzwerk der HMS profitieren kannst.