HMS - BLOG

BUNTE KISTE

5 Bewerbungstipps zum MBA-Studium!

von CHRISTINE KREUZKAM am 27.06.2019

Noch bis zum 15. Juli können sich Interessierte für den Studiengang MBA in Media Management bewerben.
Hier kommen fünf Tipps, worauf es ankommt, um den Bewerbungsprozess erfolgreich zu meistern!
MG 2700

Studieren an historischer Stätte: In den wunschönen Mauern einer ehemaligen Frauenklinik ist die HMS zu Hause!

Tipp 1 – Tu es einfach!

Du interessierst Dich für ein Studium in Digital- und Medienmanagement aber hast irgendwie so Deine Zweifel, ob Du das packst? Ob es wirklich das Richtige ist? Und überhaupt?

Lass Dich nicht abhalten! Bloß nicht denken, dass sowieso alle anderen besser sind, viel eher dem gewünschten Profil entsprächen (das gibt es so nämlich gar nicht!), Du ja noch nicht weißt, wie Du es finanzieren sollst (das finden wir dann schon raus!) oder oder oder…

Und selbst wenn es nicht klappen sollte: Dann hast Du Dich wenigstens ausprobiert, in jedem Fall viel über Dich selbst gelernt, ein hochqualifiziertes Feedback erhalten und Dich für solche Situationen trainiert.

Tipp 2 – Sei Du selbst!

Wir suchen nicht DEN Medienmanager. Sondern vielleicht genau Dich. Obwohl Du vielleicht einen geisteswissenschaftlichen Hintergrund hast. Und bisher keine Ahnung von Statistik oder Bilanzanalyse…

Du hast Leidenschaft für Digital- und Medienthemen? Uns ist das fürs erste genug!

Wir suchen nämlich auch nicht den EINEN Typ Manager. Also lass die Ellbogen drin und versuche nicht, jemand zu sein, von dem Du denkst, dass wir ihn uns vielleicht so vorstellen. Tun wir nämlich nicht. In Digital- und Medienunternehmen arbeiten die verschiedensten Charaktere und Typen, die Mischung ist nicht nur Zufall, sondern vielmehr existenziell. Verschiedene Herangehens- und Arbeitsweisen, verschiedene Charakterprofile und überhaupt Diversität sind ein kostbares Gut. Nicht nur im Studium, sondern auch später in der Arbeitswelt.

Deshalb sei Du selbst. Du musst Deine Ecken und Kanten, Deine Besonderheiten, nicht abschleifen oder verstecken. Sondern einbringen. Zeig uns Deine Leidenschaft und Dein Talent. Denn nur danach suchen wir.

Tipp 3 – Erst bewerben, dann über die Finanzierung nachdenken!


Probleme dann lösen, wenn sie da sind.
Erstmal musst Du es ja zu uns schaffen, dann sprechen wir über die Finanzierung. Und versuchen alles, um Dir das Studium bei uns zu ermöglichen. Das meinen wir verdammt Ernst, denn wenn wir Dich erstmal als ein Talent identifiziert haben, dann wollen wir Dich auch unbedingt zu uns holen und für unseren Studiengang gewinnen - egal, was Du für einen finanziellen Hintergrund hast. Denn gute Absolventen sind unser höchstes Kapital und sichern unseren hervorragenden Ruf in der Branche. Wir brauchen also die besten, nicht die zahlungsfähigsten Studierenden!
Schau doch mal HIER, dort haben wir Dir aufgeschrieben, wie die Studiengebühren für jeden machbar werden.

Tipp 4 – Habe Selbstvertrauen!


Nein, es haben nicht alle anderen mehr Praxiserfahrungen, den cooleren Werkstudentenjob, die schickeren Auslandsaufenthalte oder den besseren BWL-Hintergrund. Und selbst wenn? Wir suchen vor allem Menschen mit Talent und Leidenschaft, wenn Du das hast – bewirb Dich! Alles andere lernst Du bei uns…

Tipp 5 – Habe keine Angst vor Planlosigkeit!


Klar gibt es sie, die Bewerber die schon seit ihrer Kindheit ganz genau wissen, wo sie mal hinwollen. Die Regel ist das aber nicht. Und nötig ist es schon gar nicht. Denn das Studium in Digital- und Medienmanagement an der HMS ist bei aller Medienspezifikation und den vielfältigen Möglichkeiten zur Individualisierung auch bewusst generalistisch ausgerichtet.

Du wirst so viele spannende und unterschiedliche Bereiche der Digital- und Medienbranche kennenlernen, dass Du irgendwann ganz von allein Deine Neigungen und DEINEN Weg entdecken wirst.
Und dann entscheidest Du, ob es Dich eher in die etablierten Medienhäuser, das kleine aber innovative Start-up oder zu dem internationalen Digital-Player treibt.
Und nicht vergessen: Du bist in dem Entscheidungsprozess ja nicht allein. Wir begleiten Dich, genauso wie Deine Mentoren, die Dozenten, Deine Coaches, die Kommilitonen und die Ehemaligen. Und das nicht nur in den zwei Jahren Studium, sondern noch sehr weit darüber hinaus. Denn von nun an gehörst Du zu unserer HMS-Familie. Und in der kümmern wir uns umeinander. Damit Du am Ende das Beste aus dem HMS-Netzwerk für Dich herausbekommst.