HMS - BLOG

PRAXIS / EXKURSIONEN

Die Klages-Karriere, Networking hoch zehn und neue Springer-Fans

von LAMAR-ARON KLASSEN am 23.01.2020

Spannende Berufsaussichten beim Axel Springer Career Day: Studierende des Jahrgangs MM21 sind zu Besuch beim Axel-Springer-Verlag in Berlin und gewinnen exklusive Einblicke in mögliche Karrierewege.

Career Day 2

Der Besuch beim Axel-Springer-Verlag in Berlin war in jedem Jahr eines der Highlights für die angehenden Medienmanager des jüngeren Jahrgangs der Hamburg Media School. Ganz besonders spannend jedoch war die neuste Auflage dieses Besuchs, nämlich unser Trip in die Hauptstadt. Denn aus der Verlagsführung und -vorstellung der vergangenen Jahre wurden diesmal Workshops zum Mitgestalten und Vorstellungsgespräche. Noch präziser zusammengefasst: Aus der klassischen Besichtigung wurde für uns der Axel Springer Career Day.

An diesem Career Day nahmen wir Studierenden des Jahrgangs MM21 der HMS ebenso teil wie rund 150 weitere Teilnehmer aus ganz Deutschland und hatten dabei teilweise frühzeitig die Möglichkeit, verschiedene Unternehmenszweige von Axel Springer um einiges besser kennenzulernen. Der Springer-Verlag hatte im Voraus nämlich um Lebensläufe der Studierenden gebeten und anschließend denjenigen, die besonders spannend für den Verlag erschienen, Vorstellungsgespräche angeboten, die natürlich dankbar angenommen wurden. Doch bevor es dazu kam, gab es erstmal eine sehr freundliche Begrüßung aller Teilnehmer des Career Days im 19. Stock des altehrwürdigen Springer-Baus in Berlin-Kreuzberg.

Career Day 1

Florian Klages, Head of People and Culture bei Axel Springer, hieß die Schar interessierter junger Menschen willkommen und stellte den Wandel eines klassischen Zeitungsverlages zu einer multimedialen, Milliarden schweren Aktiengesellschaft in seiner Präsentation vor. Er betonte dabei besonders, dass mittlerweile das Digitalgeschäft den mit Abstand größten Anteil am Konzern-Umsatz hat. Anschließend folgte seine persönliche Vorstellung – er präsentierte den kompletten beruflichen Werdegang chronologisch. Klages nämlich hat seine gesamte berufliche Laufbahn bei Axel Springer verbracht und konnte uns als Zuhörern einen guten Eindruck darüber vermitteln, wie so eine Karriere beim viertgrößten Medienkonzern Deutschlands aussehen kann.

Er durchlief mit einer Trainee-Stelle bei der Berliner Zeitung, als zwischenzeitlicher Vorstandsassistent von Andreas Wiele, als Leiter der Abteilung Business Development bei Springer International sowie als Managing Director bei BILD Print eine breit gefächerte Variation an Tätigkeitsbereichen – bis er schließlich 2017 zum Personalchef von Axel Springer berufen wurde. Doch so vielfältig Klages Karriere bereits war, so zeigten die anschließenden Vorstellungen der diversen Springer-Unternehmen, die am Career Day teilnahmen, dass bei einem heutigen Karrierestart im Springer-Verlag sogar noch breiter gefächerte berufliche Möglichkeiten eröffnet werden.

Career Day 5

Ob die AWIN AG als global agierendes Affiliate-Marketing-Netzwerk, Axel-Springer Corporate Solutions als Content Marketing-Agentur, Idealo als E-Commerce-Website oder aber auf dem Boulevard die BILD-Zeitung: Für uns aktuell Studierende und irgendwann hoffentlich im Medienbereich Beschäftigte war für jeden beruflichen Geschmack etwas dabei. Und so verteilten wir uns zu den Workshop-Sessions auch auf diverse Seminare. Die Männerfraktion um Jan, Benedikt, Robin und meine Wenigkeit verschlug es etwa zum Workshop „How to implement strategy at scale“ von AWIN. Marius, Jasmin und Josca lernten SPRING kennen, wo es von Style & Beauty bis hin zu Heimwerken & DIY ging – kurzum: die Axel Springers Content Verticals. Andere wiederum gingen zum Seminar der Axel Springer Digital GmbH, wieder andere ließen beim Career Day ihren Lebenslauf checken oder konnten neue Bewerbungsfotos machen lassen.

Career Day 4

Und dann war da ja noch was: Die Bewerbungsgespräche. Hier präsentierten sich die Vertreter unseres Jahrgangs selbstverständlich von ihrer besten Seite und weil dies auch Axel Springer tat, konnte der eine oder die andere vorher eher kritische Studierende sich anschließend doch ganz gut vorstellen, irgendwann möglicherweise bei Springer an Bord zu gehen. Bekennende Feuilleton-Fans schwärmten noch am Abend von Axel Springer – der Career Day war bei uns gut angekommen.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der Career Day ein voller Erfolg war. Nachdem die Workshops sowie die Vorstellungsgespräche spannende Berufsaussichten offenbarten, gab es im Foyer des Verlagshauses abends noch die Möglichkeit, Networking zu betreiben und weitere Springer-Unternehmen bzw. deren Vertreter von CeleraOne, Media Impact oder der Ringier Axel Springer Schweiz AG (besonders interessant für Seraina, unsere Studierende aus der Schweiz) besser kennenzulernen. Diese Chance nutzten die HMS-Studierenden allesamt und so erscheinen Werkstudenten-Stellen oder Praktika im kommenden Sommer für einige von uns nun sehr wahrscheinlich. Auch wenn es nicht alle angehenden Medienmanager der Klages-Karriere gleich tun werden, @AxelSpringer: Der Career Day ist ein cooles Ding und mindestens dafür kommen wir gerne wieder nach Berlin.