HMS - BLOG

BUNTE KISTE

Jils Trendkolumne: Vorsätze für 2015? Mit diesen Helfern könnt ihr sie umsetzen!

von DR. JIL SÖRENSEN am 07.01.2014

Liebe Trend-Jäger und Medien-Junkies,

nach den Schlemmereien zur Weihnachtszeit und den Feierlichkeiten zum Jahreswechsel, haben wir die ersten Tage des neuen Jahres bereits erfolgreich absolviert. Oft ist dies auch die Zeit unsere guten Vorsätze für das neue Jahr umzusetzen. Doch wie gelingt es einem die Ziele auch wirklich zu erreichen und nicht schon nach ein paar Wochen wieder in den alten Trott zu verfallen? Diese Trends helfen euch dabei!
Soerensen jil2

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Trendkolumnistin Jil Sörensen

Guter Vorsatz Nr. 1: Ich möchte mehr Bücher lesen!
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich für 2015 vorgenommen, alle zwei Wochen ein neues Buch zu lesen. Wenn auch ihr gerne im neuen Jahr mehr lesen möchtet, aber eure Zeit für das ausführliche Schmökern etwas zu knapp ist, dann empfehle ich euch Blinkist. Blinkist bereitet Sachbücher in kurzen und gut verständlichen Informations-Happen, sogenannte Blinks, für euch auf. Das Lesen eines Blinks dauert circa 2 Minuten und da die Bücher aus etwa 8 Blinks bestehen, kann der Inhalt einer der über 500 ausgewählten Werke in weniger als 20 Minuten aufgenommen werden. Und wem das Lesen der Blinks zu anstrengend ist, kann sich diese neuerdings auch als Audiodatei anhören.

Guter Vorsatz Nr. 2: Ich möchte mehr Reisen unternehmen!

Lust die Welt in 2015 zu erkunden, aber Ebbe im Portemonnaie? Wie wäre es mit einem kostenfreien Aufenthalt im „Nordic Light Hotel“ in Stockholm? Alles was ihr dafür brauchen: 100.000 Instagram-Follower, bzw. 2.000 private Facebook-Freunde oder 100.000 Facebook-Fans. Ok, seien wir ehrlich, das ist eine ganze Menge. Doch bereits ab 500 Facebook-Freunden erhaltet ihr immerhin einen Rabatt über 5 Prozent. Um die Vergünstigung tatsächlich zu erhalten, müsst ihr euer Netzwerk jedoch auch nutzen: Bei Reservierung, Check-In und Check-Out muss beispielsweise bei Instagram ein Post mit dem #nordiclighthotel verwendet werden, sowie das Hotel vor Ort getagged werden.

Guter Vorsatz Nr. 3: Ich möchte Ordnung in mein Leben bringen!

Hört man auf den Rat von Experten, dann sollten gute Vorsätze ja möglichst realistisch umsetzbare Ziele enthalten. Daher mein Vorschlag: Fangen wir mit der Ordnung der alten, vollgestopften Foto-Schublade an. „Heirloom“ ist der perfekte Helfer dafür, da die Anwendung analoge Bilder per Knopfdruck digitalisiert. Die Smartphone-App hat darüber hinaus einige Extras zu bieten: Sie erkennt die Fotoränder, nimmt leichte Farbkorrekturen vor und bietet ein schnelles, exzellentes Ergebnis. Die Bilder werden auf die privaten Server der App geladen und in der Cloud gespeichert. Zusätzlich bietet „Heirloom“ ein privates Soziales Netzwerk, um die Bilder mit seinen Liebsten zu teilen.

In diesem Sinne wünsche ich einen guten Start in 2015!

Wer gerne noch mehr erfahren möchte, dem empfehle ich den täglichen “Case of the Day” des nextMedia.Kompass. In Kooperation mit nextMedia.Hamburg identifiziert das InnoLab der HMS jeden Monat spannende Cases und stellt sie registrierten Nutzern exklusiv als Trendreport zur Verfügung.