HMS - BLOG

DIGITAL- UND MEDIENMANAGEMENT

Ein Deep Dive ins HR-Marketing für ZEIT TALENT

von KATHARINA IKEN am 08.12.2020

Experteninterviews, Marktanalyse und neue Workspaces - Ein Praxisprojekt mit dem ZEIT-Verlag zum Thema Employer Branding und Personalmarketing.

Zeit Talent 3

Unser erstes Praxisprojekt im zweiten Studienjahr (2019) an der Hamburg Media School führte uns zum ZEIT-Verlag und auf ein Gebiet, das auf den ersten (und auch auf den zweiten) Blick relativ wenig mit dem Geschäft eines Zeitungsverlages zu tun hat. Zu dem ZEIT-Verlag gehören einige Tochterunternehmen in den Bereichen Stellenmarkt, Kreativagentur, Veranstaltungsmanagement und einiges mehr. Eine Gemeinsamkeit finden diese im HR-Markt.

Aus dieser Gemeinsamkeit entstand die Idee von ZEIT TALENT. Das ist ein Netzwerk der gesamten HR-Töchter der ZEIT, die gemeinsam zu einem ganzheitlichen Employer Branding- und Personalmarketing-Berater werden. ZEIT TALENT begleitet B2B-Kunden während des gesamten Recruitingprozesses vom Schaffen einer Arbeitgebermarke, über Bedienung von Kommunikationskanälen, bis zur endgültigen Auswahl von Bewerbern. So weit so gut. Zu unserem Projekt Kick-Off Anfang Oktober stand diese Idee und einige Gespräche waren auch schon geführt worden. Wir sollten also dem Projekt Leben einhauchen.

Unsere Aufgabe war es, eine detaillierte Markt- und Wettbewerbsanalyse durchzuführen, eine Positionierungsstrategie zu entwickeln und letztendlich Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln.

Dazu tauchten wir zunächst ein in die Welt der HR-Beratung und verloren uns ein paar Wochen in der Marktanalyse. Um wirklich zu verstehen, was die Kunden benötigen, haben wir Interviews mit Personalern geführt. Dies beides zusammen mit einer Menge Recherche und dem Kern der Marke ZEIT bildete unsere Ausgangssituationen für Handlungsempfehlungen, Verbesserungen und die Ausgestaltung von Produkt und Kommunikation.
In der gesamten Zeit haben wir uns ca. alle zwei Wochen mit dem Team von ZEIT TALENT im ZEIT-Verlag getroffen und über den aktuellen Stand gesprochen und nachjustiert.
Dabei haben wir übrigens auch die Vorzüge des ZEIT-Cafés am Speersort Ecke Buceriusplatz für uns entdecken können. Wer gemütlich und citynah einen Kaffee trinken und gleichzeitig ein bisschen arbeiten möchte, ist hier sehr gut aufgehoben. ;)

Bis zu unserer internen Präsentation vor Prof. Dr. Armin Rott, Andreas Wrede und unseren Kommilitonen am 11. Dezember 2019 haben wir sechs Studierende viele, viele Stunden im kleinsten Raum der Hamburg Media School verbracht und zwischen Pizza, Tee und Weihnachtsplätzchen an unserer Präsentation gefeilt.

Nach einigen Tipps von Prof. Dr. Rott haben wir unsere Präsentation noch einmal auf den Kopf gestellt und in einer 12-Stunden-Schicht eine komplett neu strukturierte Präsentation erstellt, die wir dann am 16.12.19 vor dem Team von ZEIT TALENT vorgestellt haben.

Insgesamt haben wir in diesem Projekt viel gelernt über den HR-Markt, Zusammenarbeit im ZEIT-Verlag und wie viel Stunden man mit den gleichen Menschen in einem Raum sein kann, ohne sich gegenseitig auf die Nerven zu gehen.