HMS - BLOG

BUNTE KISTE

Warum digital keine Notlösung, sondern eine Chance ist

von FARAH FOROOTAN am 26.01.2021

Sam mcghee Kie CL Nz Ko Bo unsplash

Corona kam für alle unerwartet. Wie sehr sich das Leben innerhalb kürzester Zeit ändern würde, damit hatte niemand gerechnet. Von jetzt auf gleich mussten auch wir uns umstellen. Vor der Pandemie fanden unsere Seminare, Workshops und Weiterbildungen immer in Präsenz statt. Auf den Fluren wimmelte es von Studierenden und Mitarbeitenden, man traf sich in der Mensa oder im Café und abends bei Podiumsdiskussionen, Filmaufführungen und anderen Veranstaltungen.

Doch im Frühjahr 2020 musste sich auch die Hamburg Media School der Pandemie anpassen. Es galt, schnelle Lösungen zu finden, um die Lehre kurzfristig auch digital durchführen zu können. Als sich die Lage etwas entspannte, konnten wir auch wieder Seminare in Präsenz oder Hybridveranstaltungen durchführen – stets unter Beachtung der Hygieneauflagen und größtmöglicher Vorsicht. Hybridveranstaltung bedeutet bei uns, dass sowohl die Teilnahme in Präsenz als auch digital möglich ist. Alles in allem hat uns das vergangene Jahr gezeigt, dass es dank Kameras und Streaming-Plattformen möglich ist, digital zu lehren – und dank unserer engagierten Dozierenden und motivierten Studierenden klappt das sogar ganz hervorragend.

„Unser Anspruch ist es, unsere digitalen Vorlesungen für die Studierenden mindestens so interessant und anregend zu gestalten wie die Veranstaltungen face to face in unseren Seminarräumen,“ erklärt Prof. Dr. Jens Müller, Dozent im MBA und EMBA Digital- und Medienmanagement für Marketing und Management. „Und mit einer Mischung aus anspruchsvollen Inhalten über Folien, Filme und Social Media sowie aktivierender Interaktion und motivierendem Teamwork gelingt das mit den modernen Kommunikationstools überraschend gut. Mich hat das Feedback der Studierenden von Bildschirm zu Bildschirm jedenfalls alle digitale Distanz vergessen lassen!" Prof. Dr. Jens Müller hat sogar eine eigene Lernplattform auf Instagram eingerichtet, auf der viel Interaktion parallel zu seinen Lehr-Veranstaltungen stattfindet.

Johannes Meyer vermittelt im Studiengang Digitaler Journalismus die Grundlagen, Darstellungsformen und Arbeitstechniken von digitalem Journalismus. Er führt für die HMS nicht nur digitale Seminare durch, sondern bot während des Constructive Journalism Days im vergangenen November auch einen digitalen Design-Sprint an. „Auch wenn die Umstellung kurzfristig und durch Corona gezwungenermaßen erfolgte, hat es uns gezeigt, was mit dem richtigen Equipment technisch alles möglich ist,“ erklärt Johannes Meyer. „Für mich ist es ein Privileg, dass ich trotz Pandemie weiter lehren kann, dass ich dank Videokonferenz-Tools sowie digitalen Whiteboards mit meinen Studierenden im Austausch bleibe und dass so auch digitale Events wie der Constructive Journalism Day möglich sind.“

Die Weiterbildung läuft aktuell ebenfalls weitestgehend digital. Hybridveranstaltungen und Präsenzseminare mit viel Abstand können zwischenzeitlich auch hier wieder stattfinden. Frederike Wettengel, Koordinatorin in der Weiterbildung an der HMS, sieht insgesamt nicht nur negative Entwicklungen: „Die schnelle Umstellung auf digitale Seminare war natürlich eine Herausforderung. Wir merken aber auch, dass sich dadurch Chancen bieten. Mussten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bisher immer extra anreisen, können nun Interessierte aus ganz Deutschland an unseren Angeboten teilnehmen. Wir können uns daher auch für die Zukunft ein hybrides Modell vorstellen.“ Und nicht nur Studierende und Weiterbildungsinteressierte aus anderen Orten können dank digitaler Tools teilnehmen – auch internationale Dozierende können so verstärkt eingebunden werden und ihr Wissen teilen.

Natürlich mussten sich nicht nur die Dozentinnen und Dozenten den neuen Begebenheiten anpassen: Für die Studierenden ist die überwiegend digitale Lehre ebenfalls eine neue Situation. Präsentationen halten über Zoom gehört dazu, genauso wie Praxisprojekte durchführen und Gruppenarbeiten organisieren. Wie das Ganze aus Sicht der Studierenden aussieht, gibt es hier bald ebenfalls zu lesen.

IMG 0403

Aus dem Seminar "Innovative Webtechnologien" mit Dozent Rainer Blank, Studiengang Digitaler Journalismus